Kurs-Nummer: SoKu 279

SKULPTUR/ HOLZ
Martin Puppe, Santiago de Chile
Let´s Play

Hof zwischen Kultur Forum und Motorenhalle - Wachsbleichstraße 4a, 01067 Dresden

Schon Friedrich Schiller identifizierte den Spieltrieb als Quelle der Kunst. Im Spiel erfinden wir frei, ohne Vorgaben von Sinn und Zweck. Im Spiel sind Gesetze von Natur und Logik aufgehoben. Dieser Zustand der Freiheit eines Kindes, total versunken in seine eigene Welt, ist vergleichbar mit dem eines Künstlers beim Schaffen. Unter diesem Motto lade ich Sie ein, gewohnte Wege zu verlassen und Ihre Vorstellung von Holzbildhauerei zu erweitern. Unser Ausgangsmaterial kann alles sein: vom Stamm bis hin zum verarbeiteten Holz. Auch die Formen der Bearbeitung sind weit gefächert: von Kettensäge über Schnitzeisen bis hin zu Dremel und Messer. Es kann auch verleimt, geschraubt, genagelt, verbrannt und angemalt werden.
Auch in meiner eigenen Arbeitsweise schränke ich nichts ein. Ob beim figürlichen, abstrakten oder konzeptuellen Vorgehen versuche ich, Geist und Materie, Form und Inhalt, Innen und Außen zu verschmelzen. Natürlich dabei ist Holz in seiner anregenden Vielfalt mein wichtigstes Material. Wir steigen im Kurs mit einfachen Übungen in Ton und Zeichnung in das Spiel ein. Auch mit der Größe werden wir experimentieren – welches Format transportiert die Aussage am Besten? Denn trotz oder gerade wegen der spielerischen Freiheit bleibt Orientierung wichtig und unablässiges genaues Beobachten. Wir nutzen den Standortvorteil Dresdens und schärfen unser Auge beim Besuch in der Skulpturensammlung, bei lokalen Bildhauern oder beim Zeichnen in der Natur.

BIOGRAFIE
1977 in Meißen geboren 1998-2001 Ausbildung zum Kunst- und Möbeltischler 2002-2006 Studium der Bildhauerei bei Bruno Raetsch an der FH Zwickau/ Lichtenstein seit 2004 selbstständig als Bildhauer seit 2009 Kurse Plastisches Gestalten für Kinder 2009-2012 Studium und Diplom der Bildenden Kunst bei Martin Honert, Hochschule für Bildende Künste Dresden (HfBK) 2010 Dozent an der Internationalen Dresdner Sommerakademie für bildende Kunst seit 2013 lebt und arbeitet in Limache/ Chile

AUSSTELLUNGEN (Auswahl)
2013 un entero compartido, soziales Kunstprojekt, Valparaiso/ Chile 2012 Zeitgleich, Judeich-bau, Tharandt; traditionell - alte Bäume neuer Wald, Galerie Adam Ziege, Dresden 2011 Jahresausstellung der HfBK, Dresden 2010 Sächsische Kleinplastiken-Biennale, Oelsnitz 2009 art-figura, Schwarzenberg 2008 Klosterpark St.Urban/ CH; OSTRALE08, Dresden; Kunstverein Wernigerode 2007 Frans Masereel Centrum, Kasterlee/ B; Kloster Altzella, Nossen 2006 5.Art Factor, Factoring Dresden; 100 Sächsische Grafiken, Neue Sächsische Galerie Chemnitz

ZEIT Mo – Fr von 9.30 -17 Uhr inklusive Mittagspause

BITTE FOLGENDES MITBRINGEN / BEACHTEN
Holz in jeglicher Form – vom Stamm über Balken, Bretter, Leisten bis hin zu Möbelteilen o.ä. (je nach Projekt und Idee). Schnitzeisen und -messer, Klüpfel, Raspel, Feilen, Beil, Sägen, Kettensäge, Winkelschleifer, Dremel, evtl. Holzleim/ Farbe / Öl). Arbeitskleidung, Ton oder Modelliermasse (ca. 5kg), Skizzenpapier (mind. A3, auch Packpapier mgl.), Zeichenkohle, Stifte. Holz, Werkzeug und Modelliermasse können auch beim riesa efau gegen eine Nutzungspauschale erworben werden – bei Bedarf bitte rechtzeitig anmelden unter serviceriesa-efau.de

English Version

Kosten:
410 Euro / ermäßigt 330 Euro
Veranstaltungssprache:
deutsch, spanisch


Online-Anmeldung nicht mehr möglich.
Weitere Informationen erhalten sie telefonisch im Servicebüro unter (0351) 86602 11.