Folge der Generationen

Ausstellung, Vernissage
Mittwoch, 12.10.2011, 20:00 – 22:00 Uhr
Motorenhalle - Wachsbleichstraße 4a, 01067 Dresden
Künstler:
Karen Weinert & Thomas Bachler, Norbert Becwar, Ruth Buck, Nick Buxton, Susan Donath, Else Gabriel, Karen Geyer, Rainer Görß & Ania Rudolph, Janet Grau, Claire Guerrier, Haus am Gern (Barbara Meyer Cesta & Rudolf Steiner), Zdena Kolecková, Elena Kovylina, Friedl Kubelka, Zbigniew Libera, Gintaras Makarevicius, Elke Marhöfer, Beate Passow, Ulrich Riedel, Reinhard Sandner, Andreas Seeliger, Helene Sommer, Joachim Seinfeld, Krzysztof Wodiczko, Aldine-Friederike Wölfl

Paris 2005, in den Pariser Vororten randalieren Jugendliche und zünden Autos an. In London kommt es 2011 zu Ausschreitungen, die vielleicht keinen originär politischen Hintergrund haben. In den arabischen Ländern dagegen stellt die junge Generation ganze Systeme auf den Kopf, entmachtet Diktatoren, es bilden sich neue Regierungen. Bestürzung, Begeisterung, Zerstörungswut, Aufbruchsstimmung: Die Jugend hat verschiedene Gesichter. Welchen Anteil haben die Generationen ihrer Eltern und Grosseltern an solch gegenläufigen Entwicklungen?

Das aktuelle Programm "Folge der Generationen" der Motorenhalle setzt sich mit den Veränderungen des Verhältnisses von ICH und WIR innerhalb der Generationen des vorigen Jahrhunderts und der Gegenwart auseinander. Spurensuche, Diagnose und Ausblick beleuchten das Spannungsfeld zwischen Individuum und Gruppen-, Familien- oder Generationsverband. Welche Zukunftsvisionen bestehen für die Verhältnisse nachfolgender Generationen, die in veränderten Konstellationen zusammenleben werden. Momentan scheint die Diskussion von Gruppen- und Generationsphänomenen verstärkt ins öffentliche Interesse gerückt. Gerade der inflationäre Gebrauch des Generationsbegriffs in den Massenmedien greift dabei jedwede Gefühls-, Problem-, Wirtschafts-, Technik- oder gar ökologische Dimension auf. Folgt diese Häufung einem aktuellen Bedürfnis, Gemeinsamkeiten stärker herauszustellen als Unterschiede? Spülen KRISEN das Bedürfnis nach einem stärkeren WIR nach oben? Wird der Ruf nach individueller Autonomie etwa leiser? Welche gesellschaftlichen Veränderungen zieht dies nach sich, im Hinblick auf das Konzept der Selbstverwirklichung als normativer Vorraussetzung des jetzigen Kapitalismus und seiner Lebenskultur? Wird die prägende Idee der Aufklärung - das Subjekt - nun überdacht? Zugespitzt gefragt, gab es, gibt es oder wird es eine Generation Freies Individuum geben?

Es werden vor allem Künstler/innen aus Ländern Mittel-, Ost- und Südosteuropas eingeladen, um anhand ihrer Arbeiten die besonderen Erfahrungen des Umbruchs eines Gesellschaftskonzeptes einzubringen. Gerade diese Momente der Umwertung von Bestehendem machen Fragen nach Kontinuität innerhalb von mikrosozialen Prozessen virulent, die jedoch oft hinter den großen Themen verborgen stehen.
Die Ausstellung "Folge der Generation" setzt die inhaltlichen Schwerpunkte der vorangegangenen Ausstellungen in der Motorenhalle "Goodbye London. Radical Art and Politics in the 70s", "Data Recovery. Dalibor Martinis. Videoarbeiten 1976-2011" und "Pieces de Resistance - Stücke des Widerstandes" fort.

In Kooperation mit www.scheune.org

Kurator:
Frank Eckhardt, Andrea Domesle, Jolanta Bielańska
Zielgruppe:
Alle
Veranstaltungssprache:
deutsch

Sonstiges:
Vernissage, Mi 12.10.2011, 20 Uhr, Motorenhalle
Ausstellungsdauer, 13.10.11-14.1.2012, geschlossen 23.12.11-2.1.2012
Öffnungszeiten: Di-Fr 16-20 Uhr, Sa 14-16 Uhr
Führungen, 22.10.11, 19.11.11, 10.12.11, 14.1.12, 16 Uhr | Motorenhalle

10 Veranstaltungen gefunden

Mittwoch, 12.10.2011

Samstag, 15.10.2011

Mittwoch, 02.11.2011

Mittwoch, 09.11.2011

Mittwoch, 23.11.2011

Mittwoch, 30.11.2011

Mittwoch, 07.12.2011

Mittwoch, 14.12.2011

Mittwoch, 11.01.2012

Donnerstag, 12.01.2012