Oh! What a lovely war (OT, 1969, 35 mm, Regie: Richard Attenborough)

Film
Mittwoch, 05.11.2014, 20:00 – 22:00 Uhr
Motorenhalle - Wachsbleichstraße 4a, 01067 Dresden

Der Film „Oh! What a lovely war” (OT) von Richard Attenborough basiert auf dem gleichnamigen Musical. Im Zentrum stehen die Mitglieder der Mittelklassefamilie Smith, deren fünf Söhne in den Krieg ziehen. Ein Großteil der Handlung nimmt die Worte der Marschlieder der Soldaten auf. Diese sind populäre Songs jener Zeit, die vielfach ursprünglich aus dem 19. Jahrhundert stammen und deren Texte sarkastisch von den Frontsoldaten verändert wurden. In satirischen Bildern und mit schwarzem britischen Humor wird die Sinnlosigkeit des Krieges gezeigt.

Einführung: Dr. Gerhard Bauer (Historiker, Militärhistorisches Museum Dresden) & Jan Kindler (Filmhistoriker, Militärhistorisches Museum Dresden)

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung "Anmerkungen zum Beginn des kurzen 20. Jahrhunderts. Gegenwartskunst zum I. Weltkrieg" und in Kooperation mit dem Militärhistorischen Museum der Bundeswehr in der Motorenhalle Dresden statt.