Ausstellung: von Fahnen, Farbbeuteln und Fixierungen. Zur Natur der Farbe im politischen Raum, 2010/2011; Künstler: Igor Grubic, Wolfgang Smy, Sebastian Hempel; Fotograf: Andreas Seeliger
Fotograf: Andreas Seeliger

Über Uns

riesa efau. Kultur Forum Dresden ist ein Ort, an dem die kulturelle und künstlerische Bildung, Kunstvermittlung, zeitgenössische Kunst sowie die schöpferische Auseinandersetzung mit Fragen der Interaktion von Kunst und Gesellschaft gepflegt werden. Als einer der ersten Vereine in der Dresdner Friedrichstadt gegründet, wuchs riesa efau zu einem renommierten Forum für Kunst, Kunstinteressierte und Künstler_innen heran und ist mittlerweile weit über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus bekannt. Durch riesa efau werden internationale wie auch lokale Projekte getragen und miteinander verknüpft. Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Senior_innen steht das Haus zum Lernen, aber auch für selbst initiierte Aktivitäten in den Bereichen Kunst erfahren, Kunst erleben und Gesellschaft gestalten offen.

Im riesa efau kann man Kunst erfahren. Das bedeutet das eigenhändige Schaffen von Kunst und Handwerk in den Kursen und Workshops der Künstlerischen Werkstätten sowie bei der jährlich stattfindenden Internationalen Dresdner Sommerakademie für Bildende Kunst.

Im riesa efau kann man Kunst erleben. In der Motorenhalle, der Runden Ecke und in der Galerie Adlergasse werden regelmäßig Ausstellungen, Filme und Begleitprogramme gezeigt. Zudem werden Kunstprojekte im städtischen Raum durchgeführt, wie das jährliche Deutsch-Tschechische Künstlersymposium Strömungen. Es finden Konzerte, Theateraufführungen und Lesungen statt.

Im riesa efau kann man Gesellschaft gestalten, sich als Freiwilliger einbringen, Projekte gestalten und durchführen. Das Freiwilligenmanagement, generationsübergreifende und stadtteilbezogene Aktivitäten, Serviceleistungen für Familien, Weiterbildungen, Diskussionen zu bürgerschaftlichen Fragen sind in den Bereichen Mehrgenerationenhaus sowie Kunst & Gesellschaft gebündelt.