Initiative weltoffenes Dresden – #WOD

Die „Initiative weltoffenes Dresden“ (#WOD) wird mit ihren Veranstaltungen auch weiterhin öffentlich eintreten für ein fremdenfreundliches Dresden, das stolz ist auf eine Kultur des Miteinander. Wir unterstützen daher nachdrücklich den Sternenlauf am 19. Oktober, der unter dem Titel „Herz statt Hetze“ ein positives Signal der Dresdner Bürgerschaft aussenden will. Seien Sie dabei!

Zusätzlich möchten wir alle Dresdnerinnen und Dresdner dazu einladen, auch nach dem 19. Oktober Hilfe dabei zu leisten, den Dialog, das gesellschaftliche Miteinander und die Unterstützung und Integration von Menschen zu unterstützen, die bei uns Schutz und eine neue Heimat suchen.

Die Möglichkeiten für bürgerschaftliches Engagement sind zahlreich. Als Beispiele nennen wir in Dresden:

afeefa.de – Ein mehrsprachiges Internetportal mit Informationen über Organisationen und Angebote für Asylsuchende in Dresden / www.afeefa.de
Ansprechpartner der Stadt Dresden – Für Interessierte an einer ehrenamtlichen Tätigkeit im Stadtgebiet Dresden gibt es einen zentralen Ansprechpartner, der den Einsatz von Ehrenamtlichen koordiniert / ehrenamt-asyl@dresden.de
Bildungspatenschaften – Ein Projekt des Ausländerrat Dresden e.V. zur integrativen Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund / bildungspatenschaften@auslaenderrat.de
Bikes for Refugees – Die Initiative sammelt gespendete Fahrräder, repariert sie und stellt sie Flüchtlingen zur Verfügung / www.bikes.fueralle.org
Jugendmigrationsdienst – Beratungsstelle für junge Migrantinnen und Migranten bis 27 Jahren sowie Kinderschutz / www.caritas-dresden.de
Café International – Begegnungsmöglichkeit für Asylsuchende, Dresdner, Migranten, veranstaltet von Asylsuchenden, Dresdnern und Migranten / www.cafe-international-dresden.de
DAMF - Deutschkurse Asyl Migration Flucht bieten kostenlose Sprachkurse für geflüchtete Menschen in Dresden an / www.damf-dresden.de
Dresden für Alle – Das Netzwerk verbindet Menschen und Organisationen, die sich für eine demokratische, menschenwürdige und inklusive Stadtgesellschaft engagieren / www.dresdenfueralle.de/blog/de
Dresden – Place to be! e.V. – unterstützt mit Hilfe eines Patenmodels ausländische Mitbürgerinnen und Mitbürgern beim Einleben in die neue Umgebung in Dresden oder dem Freistaat Sachsen / www.dresden-place-to-be.de
Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsen –Projektfonds Flüchtlingshilfe. Gefördert werden Projekte insbesondere von Kirchgemeinden und Kirchbezirken, die eine Willkommenskultur für Flüchtlinge unterstützen / www.evlks.de/kontakt/beauftragte/25839.html
Dresdner Verein für soziale Integration von Ausländern und Aussiedlern e.V. Der Verein leistet seit 1991 haupt- und ehrenamtliche Beratungs- und Betreuungsarbeit für Migranten und Migrantinnen, hilft beim Umgang mit Behörden und Institutionen sowie in Alltagsfragen / www.convectus.de
Welcome-App Concept enthält Informationen über alle Belange von Asylbewerben wie beispielsweise Asylberatung, Sprachkurse, Notfallhilfe, Religion, Kleidungs- und Nahrungsspenden, aber auch Freizeitgestaltung und Begegnungsstätten / www.welcome-app-concept.de
Medea e.V. – Angebote für Mädchen und Frauen, darunter auch zahlreiche Veranstaltungen für Geflüchtet / www.medea-dresden.de
Medinetz – Die Menschenrechtsinitiative Medinetz Dresden e.V. vermittelt anonym und kostenlos medizinische Hilfe für Geflüchtete und Menschen ohne Aufenthaltsstatus / www.medinetz-dresden.de
Netzwerk Asyl Migration Flucht (NAMF) – Politische Initiative für die Rechte von Geflüchteten und Migrant*innen und gegen Rassismus. Mailingliste, über die sich Einzelpersonen und Gruppen organisieren und Informationen teilen können. Listenaufnahme: namf@notraces.net.
Sächsischer Flüchtlingsrat e.V. – engagiert sich seit 1991 für den Schutz geflüchteter Menschen und menschenwürdige Unterbringungsbedingungen in Sachsen / saechsischer-fluechtlingsrat.de

Die „Initiative weltoffenes Dresden (#WOD)“ ist ein Zusammenschluss der Dresdner Kulturinstitutionen. Unter diesem Namen bieten wir seit Januar 2015 gezielt Veranstaltungen in unseren Häusern an, mit denen wir Zeichen setzen wollen für eine offene Gesellschaft, für Toleranz und Solidarität und gegen Angstmacherei und Populismus.
Bisher sind es weit über 100 Veranstaltungen, die Bandbreite reicht von Theater, Tanz, Musik und Literatur über Gesprächsrunden, Redenreihen, Filme und Ausstellungen bis hin zum Treffpunkt für Geflüchtete und Einheimische, Vorstellungen mit Übertiteln, Freikartenaktionen, Deutschkursen, Theaterworkshops, gemeinsame Kochaktionen, Fahrradwerkstatt sowie konkreten Informations- und Hilfsangeboten. Mit initiiert, organisiert und unterstützt hat #WOD außerdem im Rahmen von „offen und bunt – Dresden für alle“ das große Konzert auf dem Neumarkt am 26. Januar, die Dresdner Bürgerkonferenz im März und „Dresden isst bunt“ im Juni 2015.
Die Veranstaltungen veröffentlichen die Institutionen auf ihren Internetseiten und in ihren Programmen. Eine Übersicht finden Sie auf www.hellerau.org und auf www.staatsschauspiel-dresden.de

Folgende Institutionen haben bisher die Initiative unterzeichnet.
Bündnis Buntes Radebeul e.V.
Deutsches Hygiene-Museum
Dresden für alle
Dresdner Geschichtsverein e.V. / Dresdner Hefte
Dresdner Kammerchor
Dresdner Kreuzchor
dresdner musikfestspiele
dresdner philharmonie
Filmfest Dresden
hatikva e. V.
Heinrich-Schütz-Konservatorium Dresden
hellerau – Europäisches Zentrum der Künste Dresden
Hochschule für Musik Dresden
Hochschule für Bildende Künste Dresden
Jazzklub Die Tonne
Kunsthaus Dresden
Landesbühnen Sachsen
Literaturhaus Dresden
Museen der Stadt Dresden
Militärhistorisches Museum
Ostrale 015
Palucca Hochschule für Tanz Dresden
projekttheater dresden
riesa efau
Semperoper Dresden
Societaetstheater
Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Staatsoperette Dresden
Staatsschauspiel Dresden
Stiftung Kunst & Musik für Dresden
Tanzbühne Dresden e.V.
Theaterkahn – Dresdner Brettl
tjg. theater junge generation
tristan production
Verkehrsmuseum Dresden
Weiterdenken – Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen