MALEREI II / Kurs A
MALEREI II / Kurs A

Kurs-Nummer: SoKu 229

MALEREI II / Kurs A
Anya Janssen, Rotterdam
Malerei zwischen Realität und Fiktion

Dachsaal im Kultur Forum - Wachsbleichstraße 4a, 01067 Dresden

Achtung! Dieser Kurs ist bereits ausgebucht! Hinweis: Kurs B findet vom 3. bis 7.8.2015 statt. In meiner Malerei und Zeichnung dreht es sich meist um Menschen. Mich faszinieren Momente der Verwandlung: von Individuen zu Gruppen, von Jugend zum Erwachsensein, von Leben zum Tod, vom Guten zum Bösen. Wir sind von solchen Metamorphosen umgeben. Um diese zu erfassen, sammle ich intensiv Geschichten und Porträts und schaffe Raum für Verwunderung und Imagination. Realität und Fiktion überschneiden sich fortwährend.
In meinem aktuellen Projekt „The House“ untersuche ich die Geschichte eines bestimmten Ortes, an dem sich Erinnerungen und frühere Ereignisse treffen. Aus der Fülle des Materials kristallisieren sich dann meine Bilder heraus.
Gemeinsam wollen wir solche Überschneidungen von Zeit und Raum, von Erinnerung und Gegenwart erforschen: menschliche Gestalten, ihre Umgebung, Landschaften – all das verdichtet sich erst in unseren Gedanken, dann vor unseren Augen.
Auf welche Weise identifizieren wir uns mit dem Ort und der Zeit? Welche Vorfälle bleiben uns haften? Wie funktioniert unsere (Bild)Erinnerung? Wir können mit Selbstporträts beginnen und von hier aus etwas Neues entwickeln, auch eine Reihe von Gemälden als Geschichte ist denkbar. Gemeinsam erforschen wir die Möglichkeiten, die uns die Malerei dafür bietet. Wir denken sozusagen mit unseren Händen, wenn wir eine Idee oder ein Konzept in ein Bild konvertieren. Natürlich besprechen wir dabei stets stilistische und technische Grundlagen sowie Werke anderer Künstler. Je nach Bedarf arbeiten wir mit unterschiedlichen Materialien und Techniken, mit Ölfarbe und Acryl.

www.anyajanssen.com

BIOGRAFIE 1962 geboren in Nijmegen / NL 1980-1985 Studium an der Akademie der Künste 's-Hertogenbosch und Arnhem / NL seit 2004 Professur bei Artez, Arnhem / NL.Lebt & arbeitet in Arnhem & Rotterdam / NL.
seit 1985 mehrfach Stipendien des Fonds voor Beeldende kunsten, des Prins Bernardfonds und des Mondriaanfonds

EINZELAUSSTELLUNGEN (Auswahl )2014 „The House“, Torch Gallery, Amsterdam / NL 2013 „Back two back“, Pan Kunst Forum, Emmerich / D 2012 „The Shapeshifter“, Museum voor Moderne Kunst, Arnhem / NL 2011 Polarraum, Hamburg / D 2010 Torch Gallery, Amsterdam / NL 2006 „Double-edged II“, Fuorizona Arte Contemporanea, Macerata / I 2004 „Double-edged II“, Willem III, Vlissingen / NL 2003 „High Responder“, Mondo Bizzarro, Bologna / I 2000 „Headdip I“, de Lege Ruimte, Gent / B

GRUPPENAUSSTELLUNGEN (Auswahl)2014 ‘Sla je slag’, Museum Arnhem, Arnhem / NL; „Mannen door vrouwen“, Stedelijk Museum Zwolle / NL 2013 Hal할Project, Space Mass, Seoul / KR; „Drinnen, draussen“, Galerie Roy, Zülpich / D; „Schaufenster“, Berlin D 2012 „Once there was a time“, Märkisches Museum, Witten / D; „Living room“, B & N Gallery, London/UK 2011 „Sammen igen“, Kunstverein Heppenheim / D 2010 Wilson Shaft Gallery, Katowice / PL
Zahlreiche Werke in privaten und öffentlichen Sammlungen im In- und Ausland Achtung: Kurs B findet vom 3.-7.8.2015 statt.
Veranstaltungssprache:
deutsch, englisch, niederländisch

Sonstiges:
ZEITEN: Mo – Fr von 9.30 – 17 Uhr inklusive Mittagspause
BITTE MITBRINGEN / BEACHTEN: Acryl- und / oder Ölfarben, Lösungsmittel, mehrere gespannte, gern bereits grundierte Leinwände im gewünschten Format, Rund- und Flachpinsel (div. Größen, gern Kunsthaar), Papier in Rollen: 2 x 1,50 x 1 m, Skizzenbuch, Bleistifte sowie bevorzugtes Material, Fotogerät & evtl. Laptop