VIDEO
VIDEO

Kurs-Nummer: SoKu 240

VIDEO
David Buob, Dresden/Berlin
Video als Collage und überraschender Erzählraum

Medienwerkstatt im Kultur Forum - Wachsbleichstraße 4a, 2. OG, 01067 Dresden

In meinem Umgang mit bewegten Bildern erobere ich mir unerwartete Räume und Situationen. Zentrales Moment meiner Arbeit ist dabei das spielerische Austesten der technischen Möglichkeiten dieses Mediums, etwa durch Bild- und Tonmanipulationen. Oft störe ich ganz bewusst lineare Erzählstrukturen durch den Einsatz von Montage, Collage oder Animation. Jede dieser Techniken bringt eine bestimmte Eigendynamik mit sich, der es sich zu folgen lohnt.
Ich lade Sie ein, eine Art Videotagebuch zu entwickeln. Dies soll auf einer Sammlung realer Erlebnisse und markanter visueller Eindrücke basieren. Diese konfrontieren wir dann mit fiktiven Elementen und potenziellen Geschichten. Gemeinsam brechen wir gewohnte Erzählstrukturen kreativ auf. Wir kommen dadurch zu unvorhersehbaren Wendungen von Perspektive und Interpretation. Für die Form einer Videocollage setzen wir diverse Bild- und Tontechniken ein, die wir schrittweise kennenlernen und ausprobieren. Wir befassen uns etwa mit Standbildern, ungewohnten Kameraperspektiven und Close-ups. Wir montieren abstrakte Elemente, collagieren mit Hilfe von Bluescreen und computergestützten Bildbearbeitungsmethoden. Auch analoge Animationstechniken wie Stop Motion, Pixilation und Zeichentrick kommen zum Einsatz. Zur Inspiration betrachten und analysieren wir filmische Erzählmethoden etwa bei Sophie Calle, in Filmklassikern von Chris Marker, neue Tendenzen der Videokunst wie Ryan Trecartin und Musikvideoclips. Für diesen Kurs benötigen Sie keinerlei technische Vorkenntnisse.

http://www.davidbuob.de

BIOGRAFIE 1972 in Calw geboren 1992-94 Architekturstudium in Kassel 1994-1997 Ausbildung als Steinmetz 1998-2005 Studium an der Hochschule für Bildende Künste Dresden (HfBK) mit Diplom und Meisterschülerabschluss bei Lutz Dammbeck 2001-2002 Gaststudium an der Akademie der Bildenden Künste Wien. Lebt und arbeitet in Dresden und Berlin

STIPENDIEN, PREISE, FÖRDERUNGEN 2014 Filmförderung, Kulturstiftung des Freistaates Sachsen 2012 Goldener Reiter, bester nationaler Animationsfilm, Filmfest Dresden; Preis der Jury, Ann Arbor Film Festival / USA 2011 Bester Animationsfilm, Leipzig 2008 DAAD-Stipendium für Helsinki / FI 2007 Stipendium des Sächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst für Columbus, Ohio / USA 2005 Stipendium Kulturstiftung des Freistaates Sachsen am ISCP New York City/USA

AUSSTELLUNGEN UND SCREENINGS (Auswahl) 2014 Filmfest Dresden; Melbourne International Animation Festival / AUS; Encounters. Short Film and Animation Festival, Bristol / UK; New Chitose Airport International Animation Festival/JP; Festival des deutschen Films, Moskau / RU 2013 New York Int’l Children’s Film Festival / USA 2012 Sydney Int’l. Animation Festival / AUS; Int’l. Festival of Films for Children & Young Adults, Isfahan / IR; Hiroshima / JP
Veranstaltungssprache:
deutsch, englisch

Sonstiges:
ZEITEN: Mo – Fr von 9.30 – 17 Uhr inklusive Mittagspause
BITTE MITBRINGEN / BEACHTEN: Handykamera, Videokamera oder DSLR-Kamera mit HD-Videofunktion, Laptop und entsprechendes Schnittprogramm, bei Bedarf separate Audio-Aufnahmegeräte und externes Mikrophon. Nach Wunsch evtl. eigene Überlegungen zur Erzählmethode für das Tagebuch vorbereiten oder Vorlagen aus poetischer, kriminalistischer oder futuristischer Literatur bzw. Filmbeispielen einbringen.


Online-Anmeldung nicht mehr möglich.
Weitere Informationen erhalten sie telefonisch im Servicebüro unter (0351) 86602 11.