Der Löwe, der nicht schreiben konnte
Der Löwe, der nicht schreiben konnte

Kurs-Nummer: MHK 1718

Der Löwe, der nicht schreiben konnte
mobiles Puppentheater des tjg Dresden

Sonntag, 13.12.2020, 11:00 – 12:00 Uhr
Motorenhalle - Wachsbleichstraße 4a, 01067 Dresden

von Martin Baltscheit ~ Puppentheater ~ 4+

Dass er nicht schreiben kann, stört Löwe überhaupt nicht. Schließlich kann er sehr eindrucksvoll brüllen und seine Zähne zeigen. Mehr braucht er nicht! Als er Löwin sieht, ist es um ihn geschehen. Doch wie kann er sie kennenlernen? Schließlich ist sie nicht irgendwer, sondern ein äußerst gebildetes Geschöpf. Für den Erstkontakt muss ein Brief her.

Doch Löwe kann ja nicht schreiben – wie dumm! Aber Löwe ist nicht auf den Kopf gefallen: Also werden Affe, Nilpferd, Mistkäfer, Krokodil und Geier eingespannt. Sie alle schreiben fleißig Briefe für Löwe, doch kein Tier trifft den richtigen Ton …

Mit der mobilen Inszenierung des bekannten Kinderbuchs gehen wir hinaus in die Stadt, spielen in interkulturellen Familientreffs, in Stadtteilhäusern, aber auch regelmäßig im Kraftwerk Mitte. Und weil in Dresden viele Sprachen gesprochen und gelesen werden, wird auch die Geschichte von Löwe und seinen Freund*innen in mehr als nur einer Sprache zu hören sein.

Gefördert im Programm 360 ° – Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft
Diversitätsmanagement ~ Maher Farkouh

Regie Sarah John
Bühne, Kostüme, Puppen und Objekte Ulrike Kunze
Dramaturgie Ulrike Leßmann
Theaterpädagogik Anke-Jenny Engler
Es musiziert Maher Farkouh
Es spielen Jemima Milano, Daniil Shchapov

Die Teilnehmerzahl ist aufgrund der derzeitigen COVID19 - Bestimmungen auf 45 Personen begrentz. Eine Anmeldung ist erforderlich

Gebühr auf Spendenbasis

Anmeldung