Runde Ecke

Die Runde Ecke, eine ehemalige Großtankstelle aus den 1930er Jahren steht als Projektraum für Ausstellungsvorhaben von Künstler*innengruppen aus der Region zwischen Dresden, Prag und Wroclaw zur Verfügung. Die Projekte können von den Künstler*innen selbst ausgestaltet und bestimmt werden. Im Gegensatz zur Motorenhalle gibt es hier keine thematischen oder kuratorischen Vorgaben.

Vernissage und Ausstellung: 18. Kunstsymposium Strömungen/Proudení "Glocal Emotions"

Vernissage und Ausstellung: 18. Kunstsymposium Strömungen/Proudení "Glocal Emotions"

Samstag, 24.10.2020, 19:00 – 22:00 Uhr
Runde Ecke - Adlergasse 12/Ecke Wachsbleichstraße, 01067 Dresden

Das Thema „Glocal Emotions“, eine Wortkombination von global+local ist heute in der aktuellen Situation von Corona präsenter denn je. Wie fühlen wir uns mit all den Einschränkungen, die uns diese Situation auferlegt? Emotionen werden heute uneingeschränkt und öffentlich geäußert. In Prag demonstrierten Tausende wütend auf der Straße kurz vor dem 30. Jahrestag der Samtenen Revolution für Demokratie und gegen Korruption. Für Monate forderten weltweit junge Menschen unter dem Motto „Fridays for Future“ mehr Klimaschutz. Ist es gerechtfertigt, diese Diskussion weiterhin neutral und objektiv zu führen oder sind Schmerz, Trauer und Betroffenheit nicht die adäquaten Emotionen zu den längst festgestellten Fakten? Welche Rolle spielen Emotionen in unserem persönlichen Umfeld, aber auch in weiteren sozialen Kontakten? Die Ausstellung zeigt Arbeiten tschechischer und deutscher Künstler*innen, die sich inhaltlich und künstlerisch mit Emotionen und ihren Wirkungen auseinandergesetzt haben.

Dauer der Ausstellung:  26.10. – 20.11.2020
Öffnungszeiten: Mo-Fr 16-19 Uhr & Mo+Do 10-13 Uhr

Anfahrt

Besucher*innen-Adresse: Adlergasse 12, Zugang über Kultur Forum Wachsbleichstraße 4a, 01067 Dresden



Postadresse: Runde Ecke c/o riesa efau. Kultur Forum Dresden, Adlergasse 14, 01067 Dresden