MALEREI I, Kurs B
MALEREI I, Kurs B

Kurs-Nummer: SoKu 318

MALEREI I, Kurs B
Christian Manss, Dresden
Schichtungen

Beratungsangebot
Runde Ecke - Adlergasse 12/Ecke Wachsbleichstraße, 01067 Dresden

-- AUSGEBUCHT -- Dieser Kurs versteht sich als Forschungslabor für die Erweiterung bestehender Techniken der Malerei bei freiem Inhalt. Das Ziel wird es nicht sein, tradierte Malweisen zu wiederholen, sondern für jede*n Einzelne*n einen eigenen Umgang mit Materialien und Techniken zu finden.
Zuerst steht die Frage: „Was ist Malerei?“ Ist es das händische Auftragen von Farbe auf einen Malgrund, um etwas Konkretes abzubilden? Ist man auf Farbe beschränkt oder darf man wie Robert Rauschenberg oder Anselm Kiefer auch Objekte oder Drucke als Darstellungsmittel verwenden und ist es dann noch Malerei? Ich halte es mit diesen beiden Künstlern: alles, was ich benutzen möchte, um zum „Bild“ zu gelangen, werde ich benutzen!
Als Schichtung verstehe ich das Aufbauen eines Bildes von hinten nach vorne durch mehrere Farb-und Materialebenen, welche voll-deckend, halb-transparent oder transparent sein können. Die Schichten können auch wieder abgetragen werden, sich abstoßen oder überklebt werden. Wir erforschen das Verhalten und die Möglichkeiten unterschiedlichster Materialien zueinander, filtern die Prozesse heraus, die zu Ihrer Arbeit passen und kommen somit Stück für Stück zu einer eigenen Materialsprache jedes Kursteilnehmenden. Wir verbinden experimentell Malerei und verschiedenste Collageformen, um zu einem neuen Bild zu gelangen.
Ich möchte Sie dafür sensibilisieren, wie wichtig Entdeckungsfreude,  spielerischer und freier Umgang mit Form und Material wie auch die Akzeptanz des Scheiterns für den kreativen Schaffensprozess sind. In begleitenden Bildbesprechungen schärfen wir unseren Blick für Materialwirkung, Umgang mit formalen Elementen und spannenden Kompositionen.

Biografie

1978 geboren in Eisenach 1999-2007 Studium der Malerei, Kunstgeschichte und Geschichte in Leipzig. Lebt und arbeitet in Dresden und Zürich

Einzelausstellungen (Auswahl)

2021 Wie Blumen in der Wüste, Stadtgalerie, Radebeul 2020 Haltlose Tatsachen, Galerie Gublia, Essen; Die ersten warmen Tage, Galerie Marek Kralewski, Freiburg 2019 Margaritas im Herbst - Manaf Halbouni & Christian Manss, Galerie Weise, Chemnitz; Ein Fleck im Blau, Stadtgalerie, Waidhofen/Ybbs, AT 2018 TEILS GRAU – TEILS HEITER, Mican Offspace, Wien, AT; Monumental - Anne und Christian Manss,  Denison Art Space, Newark, Ohio, USA; OSTEXOT, Kulturaggregat, Freiburg; Dedekindscher Schnitt, Galerie Gublia, Essen 2017 OVERUSED - Dukley Art Gallery, Budva, Montenegro 2016 CLEAR, Haslla Museum, Gangneung, Südkorea

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2019 DEUTSCHE HEIMAT - Galerie Holger John, Dresden 2017 Resonanz - chemicalmoonBABY, Zürich, CH Projekt: RUHEPULS, Ostrale Biennale Dresden 2016 No Name, Museum Tamayo, Mexico City , MX; Across the Pond, Urban Arts Space, Columbus, Ohio, USA 2014 RuhrKunstSzene 2014, Museum LUDWIGGALERIE Schloss Oberhausen; “Drive the Change” 100plus, Zürich, CH

Stipendien (Auswahl)

2020 Projektstipendium „Gesamtkunstwerk“ mit  Anne Manss, St. Lucia, Kleine Antillen 2019 Projektstipendium „RESEARCH HELDENPLATZ“, Hofburg, Salon Kuefstein, Wien 2018 Projektstipendium „Monumental“ mit Anne Manss, Denison University, Ohio, USA 2017 Reisestipendium in Budva, Montenegro 2016 Reisestipendium in Gangneung, Südkorea

https://www.christianmanss.com

ZEIT: Mo - Fr von 9.30 -17 Uhr inklusive Mittagspause

BITTE MITBRINGEN/ BEACHTEN: verschiedene Bildträger (z.B. Leinwände, MDF- und Holzplatten, starke Papiere/Malpappen), Farben (z.B. Ölfarben mit zusätzl. Malmittel schnell trocknend, Acrylfarben, Plakatfarben), Stoffe/Textilien, Lacke und Industriewerkstoffe (ACHTUNG: nur ungiftige/ungefährliche Produkte!), Holzleim, unterschiedliche Pinsel, Palette, Spachtel, Arbeitskleidung. AUSSERDEM: Bildmaterial (digitale Fotos, Texte, Screenshots etc.), auch per USB-Stick für Druckübertragungen vor Ort (gg. geringen Unkostenbeitrag).

Hinweis der Kurs A findet vom 27.-31.7.2020 statt.

Kosten:
290 Euro / ermäßigt 250 Euro
Veranstaltungssprache:
deutsch, englisch