videoabend: "Torre de David" & informelle urbane Strukturen (Urban-Think Tank)

Film
Mittwoch, 07.05.2014, 20:00 – 22:00 Uhr
Motorenhalle - Wachsbleichstraße 4a, 01067 Dresden
kostenfrei (über Spende freuen wir uns)

Die Welt ist eine Stadt. Es leben gegenwärtig mehr Menschen in Städten als auf dem Land, Tendenz steigend. Gleichfalls nimmt die Anzahl sogenannter Mega-Cities (mehr als 10 Millionen Einwohner_innen) und derer die dort leben stetig zu. Ein Großteil der Städter_innen leben hierbei in Slums, randstädtischen Elendsviertel, unzumutbar, schmutzig und ohne ausreichende Versorgung. Gekennzeichnet durch hohe Armuts- und Arbeitslosenrate und sozialen Problemen, wie Drogen und Alkoholismus.
Doch nicht immer sind jene Siedlungen, die sich äußerlich als Slum interpretieren lassen auch selbige. Mit ihren zumeist informellen Strukturen können sie durchaus urbane Qualitäten aufweisen, die essenziell für ihre Bewohner_innen sind. Angestrebte und auch schon umgesetzte Entwicklungsprogramme setzen selten an diesen Strukturen an und zerstören die gewachsenen Potenziale.
Genau an diesem Punkt setzt Urban-Think Tank an, für ein besseres Verständnis der informellen Stadt. Dabei schlagen sie ein Umdenken in der zeitgenössischen Architektur vor, weisen auf die Grenzen der Konzentration hin und plädieren für eine soziale Architektur, die von Anpassung und Innovation lebt. In den Filmen von Urban-Think Tank versuchen sie dafür einen neuen diskursiven Raum zu öffnen. Der videoabend präsentiert die Filme “Mumbai: Maximum City Under Pressure“, „Caracas: The Informal City“ und „Torre de David“.
Veranstaltungssprache:
englisch