Wandbilder ‚Der Weg der Roten Fahne‘ und ‚Familie‘ in Dresden – Abgehangen, abgebaut.

Wandbilder ‚Der Weg der Roten Fahne‘ und ‚Familie‘ in Dresden – Abgehangen, abgebaut.
Vom Umgang mit DDR-Kunst im öffentlichen Raum

Diskussion, Vortrag
Mittwoch, 01.06.2016, 20:00 – 22:00 Uhr
Motorenhalle - Wachsbleichstraße 4a, 01067 Dresden

Die Dresdner Wandbilder „Der Weg der Roten Fahne“ und „Familie“ zeigen den unterschiedlichen Umgang mit architekturbezogener Kunst der DDR nach 1990. Antje Kirsch stellt das noch existente Wandbild „Der Weg der Roten Fahne“ (Kulturpalast in Dresden) vor. Nachfolgend zeichnet Claudia Reichardt die Geschichte des Bildes „Familie“ von Siegfried Schade nach (bis 2004 an einem Wohngebäude in Dresden Proh-lis). Auf Initiative von Claudia Reichardt schrieb die Stadt Dresden 2014 einen Ideenwettbewerb zum Umgang mit Schades Wandbild aus. Die Künstlergruppe pink tank wird ihren Wettbewerbsbeitrag erläutern.

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Unbequeme Denkmale“.

Kosten:
3 Euro / ermäßigt 2 Euro