Das Festivalsymposium zum 10. Umundu Festival

Gastveranstaltung
Motorenhalle - Wachsbleichstraße 4a, 01067 Dresden
28.-30.9.2018, genaue Zeiten werden noch bekanntgegeben

Es könnte so schön sein. Doch irgendwo sind uns die positiven Zukunftsvisionen abhanden gekommen. Allein mit Gegenwartskritik und der Behandlung von Krisensymptomen ist es da nämlich längst nicht getan. Wir müssen nach vorn denken. Wir brauchen Utopien. Sie helfen uns die Strecke zwischen heute und morgen zu vermessen und sind zugleich auch der Kompass für einen Kurs in Richtung lebenswerte Zukunft. Das 10. Umundu Festival für nachhaltige Entwicklung hält vom 28. September bis zum 6. Oktober unter dem Titel »Utopie – Es könnte so schön sein« Ausschau nach utopischen Ideen und realen Utopien. ExpertInnen und BesucherInnen diskutieren gemeinsam die Rolle von Utopien für einen Wandel zu Nachhaltigkeit. Filme zeigen unterschiedliche Utopien und Ausstellungen versuchen sich dem Thema künstlerisch zu nähern.

Alle Infos zum Festival unter www.umundu.de

28. – 30. September 2018 | Festivalsymposium | riesa efau 1. – 6. Oktober 2018 | Festivalwoche | Stadtgebiet Dresden