Was tun? Was sagen? Regionaltreffen Bündnis gegen Rassismus
Workshop in Plauen

Workshop
Donnerstag, 13.12.2018, 14:00 – 18:30 Uhr

Was können wir sagen, wenn Kolleginnen und Kollegen sich abwertend gegenüber anderen äußern? Was sagen uns unsere eigenen Bilder im Kopf, die andere in Schubladen stecken? Und was wollen und können wir als Organisation oder Initiative tun, für mehr (gesellschaftlichen) Zusammenhalt? Was für mehr Vertrauen im eigenen Team, was, um politische Debatten, die auf unsere Arbeit abfärben, auszuhalten - oder aber im Zweifel, wenn rote Linien überschritten werden, diese klar zu benennen?
Das „Bündnis gegen Rassismus – für ein gerechtes und menschenwürdiges Sachsen“ will Lobby sein für Betroffene von Anfeindungen, bündelt Bildungsangebote und bezieht Position in der Öffentlichkeit. Es stellt sich auch immer selbst in Frage, z. B. wer unter uns profitiert von welchen Privilegien? Es umfasst über 40 sächsische Dachverbände unterschiedlichster thematischer Zielsetzungen und migrantische Selbstorganisationen. Mit unserem Regionaltreffen kommen wir zu Ihnen und Euch, wollen uns gegenseitig sensibilisieren für Formen von Diskriminierung und Rassismus, uns kennenlernen und austauschen und zusammen überlegen: Was können wir tun? Was können wir sagen? Und was denkt wer warum?
Das Seminar ist offen für alle Interessierte sowie Mitglieder der Organisationen im Bündnis gegen Rassismus!
Ansprechpartnerin: Susanne Gärtner
Anmeldungen und Nachfragen bitte an: kontaktbuendnisgegenrassismus.de

Mehr Infos im Flyer