Kurs-Nummer: MHK 32

Workshop: Poetry & Performance
Die osteuropäische Perspektive

Donnerstag, 11.04.2019, 17:30 – 22:30 Uhr
Dachsaal im Kultur Forum - Wachsbleichstraße 4a, 01067 Dresden
11.4., Do 17:30-22:30 Uhr & 12.4., Fr 10:00-17:00 Uhr
kostenfrei, um Anmeldung wird gebeten
Anzahl Veranstaltungen:
2

Wenn die öffentliche und politische Sprache verarmt oder zynisch instrumentalisiert ist, wird die Poesie zu einem Mittel von Reflexion und Kritik. In Osteuropa finden wir eine über viele Dekaden sich entwickelnde Sensibilität für die Macht und zugleich für die Zerbrechlichkeit und Verletzlichkeit der Sprache. Die Ausstellung „Poetry & Performance“ in der Motorenhalle zeigt Autor*innen aus den Subkulturen sozialistischer Staaten neben zeitgenössischen Positionen, die deren Erbe fortführen. Im Seminar werden Expert*innen aus verschiedenen Ländern die mit der Ausstellung verbundenen Fragen anhand von konkreten künstlerischen Arbeiten – Textpartituren, interaktiven Objekten, Sound und Video Recordings sowie Performance-Dokumentationen – diskutieren.


Referent*innen
Babi Badalov, Künstler, Paris
Frank Eckhardt, riesa efau. Kultur Forum Dresden
Tomáš Glanc, Universität Zürich
Sabine Hänsgen, Universität Zürich
Kirill Korčagin, Autor, St. Petersburg, Trier
Gwendolin Kremer, TU Dresden
Emese Kürti, Artpool Budapest
Klaus Michael, Sächsische Akademie der Künste, Dresden
Pavel Novotný, TU Liberec
Karl-Siegbert Rehberg, TU Dresden
Gabriele Stötzer, Künstlerin, Erfurt
Jaromír Typlt, Schriftsteller, Prag
Uwe Warnke, Schriftsteller, Herausgeber, Verleger, Berlin

Download Programm

→ Wir laden alle Teilnehmer*innen herzlich ein: "Abwehr und Aneignung. Poesie und filmische Subkultur in der DDR 1976-89", ein Vortrag mit Filmbeispielen von Dr. Claus Löser, Berlin, um 20.00 Uhr in der Motorenhalle

→ Weitere Informationen zur Ausstellung „Poetry & Performance“ und dem gesamten Begleitprogramm finden Sie unter www.motorenhalle.de.

Anmeldung