FOTOGRAFIE I
FOTOGRAFIE I

Kurs-Nummer: SoKu 307

FOTOGRAFIE I
Andreas Rost, Berlin
Intensives Erleben als Ausgangspunkt für das einzigartige Bild

GalerieWerkstatt - Adlergasse 14, 01067 Dresden

„Betrachten wir die Fotografie als ein Lugaus der Phantasie ins Rings. Im Rings befindet sich noch viel Stummes.“ (Arno Fischer mit Christian Morgenstern)

Es gibt auf der fotografischen Landkarte kaum noch weiße Flecken. Aber manchmal springt uns ein Bild an unter den hunderten von Bildern, die uns jeden Tag präsentiert werden. Es setzt sich fest in unseren Köpfen. Warum eigentlich? Was unterscheidet dieses eine Bild von der fotografischen Dutzendware? Um heutzutage ein überraschendes und einzigartiges fotografisches Werk zu schaffen, müssen Künstler*innen zunächst einmal selbst von der Welt überrascht sein.
Sie werden zu Beginn des Kurses einen Ort in Dresden mit der Kamera aufsuchen, den Sie noch nie zuvor gesehen oder betreten haben. Dieser Ort kann ein bestimmtes Stadtgebiet sein, es könnte aber auch ein einzelnes Haus, vielleicht sogar nur ein Raum, ein Keller sein. Dort fotografieren Sie alles, was Sie an diesem Ort bemerkenswert finden, selbst dann, wenn Sie glauben, dass dabei keine „gute“ Fotografie entsteht. Wichtig wird sein, dass Sie das Gefühl Ihrer ersten Begegnung mit diesem Ort unvermittelt in direkten Bildern beschreiben. Ihre Vorgehensweise kann topographisch oder poetisch sein und journalistisch berichtende Arbeitsweisen sind genauso zulässig wie künstlerische Veränderungen an diesem Ort. Anhand dieses Materials werden wir gemeinsam für Sie ein individuelles fotografisches Projekt entwickeln, das Sie während des Kurses umsetzen können.
Meine Workshops nenne ich „Gespräche über Fotografie“, weil ich Sie nicht nur bei der Umsetzung Ihrer Ideen unterstützen werde, sondern zugleich grundsätzliche Fragen der fotografischen Bildsprache, der Bildauswahl und der Arbeit in Bildserien diskutieren möchte.

Biografie
1966 geboren in Weimar 1984-1985 Fotografenlehre in Dresden 1988 – 1993 Fotografie Studium (Diplom), HGB Leipzig bei Arno Fischer & Evelyn Richter 1990 Mitbegründer des Kunst- und Kulturprojektes TACHELES, Berlin 1991 Assistenz bei Thomas Höpker, Magnum 1993-1996 Assistenz bei Arno Fischer seit 2003 Kurator für ifa-Institut für Auslandsbeziehungen
lebt und arbeitet als freischaffender Fotograf, Dozent, Kurator und Autor in Berlin

AUSSTELLUNGEN (Auswahl)
2018 f/stop 8. Festival für Fotografie Leipzig (G/Kat.); Daegu Photobiennale, Südkorea (G/Kat.) Wahlgang, bautzner69, Dresden (E); R_E_Volution 1918/2018, Kunst Forum Dresden, Motorenhalle (G) 2017 Proun, pavlov’s dog, Berlin (E) 2015 Die große Geste, MAMA, Constantine, Algerien (E/Kat.) 2012 Road Atlas. Street Photography from Helen Levitt to Pieter Hugo, dkw Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus (G/Kat.); Wir sind die Anderen, Kunstsammlung der DZ-Bank, Frankfurt am Main (G/Kat.) 2008 Schiffstagebuch, Galerie Pankow Berlin und Breslau (E/Kat.) 2007 Stadt - Schattierungen der Fremdheit, mit Ulrich Wüst, Breslau; Solo für Ramallah, Internationales Filmfestival Nantes, Frankreich

Stipendien/Preise (Auswahl)
2017 Aenne-Biermann-Preis für deutsche Gegenwartsfotografie; Recherchestipendium Bildende Kunst Berlin 2015 Artist in Residence, Goethe Institut La Paz 2013 Artist in Residence, Goethe Institut Algier

andreasrost.com

ZEIT: Mo - Fr von 9.30 -17 Uhr inklusive Mittagspause

BITTE FOLGENDES MITBRINGEN: Fotoapparat (analog oder digital), wenn möglich Stativ, bei Digitaltechnik: Laptop mit entsprechender Software zur Bearbeitung, für Analogtechnik: Filme, für eventuelle Arbeit in Schwarz/Weiß: Grundlagenkenntnisse im s/w-Prozess. Bitte eigenes Bildmaterial mitbringen. Bitte beachten Sie, dass für Vergrößerungen und eventuelle analoge Materialien zusätzliche Kosten eingeplant werden müssen.

Kosten:
430 Euro / ermäßigt 350 Euro
Veranstaltungssprache:
deutsch, englisch


Online-Anmeldung nicht mehr möglich.
Weitere Informationen erhalten sie telefonisch im Servicebüro unter (0351) 86602 11.