SKULPTUR/ HOLZ
SKULPTUR/ HOLZ

Kurs-Nummer: SoKu 315

SKULPTUR/ HOLZ
Daniela Schönemann, Halle
Holz und Raum: traditionelle Techniken für aktuelle Themen

Schauer hinter der Runden Ecke - Adlergasse 12, 01067 Dresden

Als Künstlerin bin ich begeistert vom handwerklichen Umgang mit Holz, begeistert vom Schnitzen. Die einfachen Werkzeuge und der körperliche Einsatz, mit den Händen direkt am Holz: eine unmittelbare Erfahrung – das eigene Tun und Wirken sofort erleben.
Holz als Material für Skulpturen hat eine lange Tradition, Schnitzen ist ein altes Handwerk mit einem Kanon von materialgerechter Formsprache. Im Kurs wollen wir dem Alten nachspüren und gleichzeitig dem Neuen Raum geben. Denn wir leben im Heute und brauchen einen zeitgenössischen Ausdruck, Antworten auf unsere aktuellen Fragen. Daher möchte ich eine Suche nach neuen Wegen in Umgang und Bearbeitung von Holz anregen und dem Experimentieren Raum geben. Können wir die typische Formsprache des Schnitzens verlassen, das Werkzeug anders einsetzen, das Holz nicht als Stamm denken?
Ausgehend von meinem fachlichen Wissen und eigenen Erfahrungen werde ich Sie ermutigen, die Grenzen des Machbaren auszuloten. Wir beginnen den Kurs mit kurzen plastischen Übungen, die Sie herausfordern sollen, Form und Raum zu entdecken, bevor Sie sich auf das Material Holz einlassen. Ob Sie dem Handwerk nachspüren, neue Schnitztechniken erlernen oder ein Experiment beginnen: Ihre künstlerische Arbeit steht im Mittelpunkt des Kurses – ich möchte Sie bei deren Entwicklung unterstützen und immer wieder zu kurzen Gesprächsrunden anregen für einen lebendigen Austausch über die individuell entstehenden Skulpturen.
Eine Besonderheit dieses Holzkurses ist die Wahlmöglichkeit, in welcher Größe Sie arbeiten möchten: neben dem gewohnten Großformat bietet sich die Gelegenheit, Kleinskulpturen anzufertigen – entsprechende Werkzeuge werden zusätzlich zur Ausleihe bereitgestellt.

Biografie
1981 geboren in Halle/Saale 2002-2005 Holzbildhauerlehre an der Berufsfachschule für Holzbildhauer in Bischofsheim/Rhön 2006-2011 Studium an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein Halle in der Klasse Bildhauerei/Metall bei Prof. Andrea Zaumseil
Lebt und arbeitet in Halle.

Ausstellungen (Auswahl)
2018 Kunstsalon "Fiktion und Fakten", München (G); Kunstmesse Kuboshow, Herne 2017 WILDER, Galerie Huber und Treff, Jena (E); ortung x, Künstlergruppe Grund Genug, Stadtmuseum Schwabach (G) 2016 Creatures and Creators, Galerie Neurotitan, Berlin (G); In der Wildnis mach ich es mir schön, Glashaus im Volkspark Oberaue, Jena (E) 2015 Grund Genug, Alte Kachelofenfabrik, Neustrelitz (G); Die Stadt Schramberg aus Sicht der zeitgenössischen Kunst, Schramberg (G); Ostrale, Dresden (G) 2014 Grund Genug, Kunststiftung Sachsen-Anhalt, Halle (G); Wild, Rathaus, Halle (G); Kunstdünger "Für Menschen und Tiere", Hofgeismar (G) 2013 Schluss mit roten Fäden, Galerie am Bahndamm, Giessen (G) 2012 Goldener Pflug, Halle, (G); RaumPaar, Lüchow (G); Romantik 2.0, Magdeburg (G)

Symposien (Auswahl)
2017 Bildhauersymposium EINschlag trifft Katechismus, Frielendorf 2016 Bildhauerinnensymposium HolzART, Braunwald, Schweiz; International Wood Sculpture Symposium, Sønderborg, Dänemark 2015 1. Höfner Skulpturensymposium, Freienbach, Schweiz; Højer Internationale Træskulptur Symposium, Højer, Dänemark 2014 19. internationales Bildhauersymposium, St. Blasien 2013 Bildhauersymposium Einschlag, Willingshausen

www.danielaschoenemann.de

ZEIT: Mo - Fr von 9.30 -17 Uhr inklusive Mittagspause

BITTE FOLGENDES MITBRINGEN: händelbarer Holzstamm (übliche Laubhölzer), Holzbildhauereisen und/oder Schnitzeisen, Klüpfel, Handfeger, Arbeitskleidung, festes Schuhwerk, Zeichenutensilien für vorbereitende Skizzen.

BITTE FOLGENDES BEACHTEN: Werkzeug kann gg. eine Nutzungspauschale von 15,00 EUR ausgeliehen und Holz für pauschal 20,00 EUR erworben werden – bei Bedarf bitte rechtzeitig anmelden unter service@riesa-efau.de

Kosten:
430 Euro / ermäßigt 350 Euro
Veranstaltungssprache:
deutsch, englisch


Online-Anmeldung nicht mehr möglich.
Weitere Informationen erhalten sie telefonisch im Servicebüro unter (0351) 86602 11.