#UNTEILBARE Solidaritäten und Allianzen und Lausitz Lounge
#UNTEILBARE Solidaritäten und Allianzen und Lausitz Lounge

Kurs-Nummer: MHK 118

#UNTEILBARE Solidaritäten und Allianzen und Lausitz Lounge
riesa efau featuring Open Neuland LAUSITZ

auswärts
10. – 12.9.2021, Beginn Freitag 16 Uhr, Ende Sonntag 14 Uhr

– Wir sind dabei! Beim Überland – Festival der Akteure. Gemeinsam mit zahlreichen Aktiven und Initiativen aus der Lausitz gestalten wir den Strang Open Neuland LAUSITZ.
In der Maschinenhalle des wunderbaren Festivalortes Kühlhaus Görlitz wollen wir Teil des Motors sein und #unteilbare solidarische Allianzen für die Lausitz spinnen, aber durchaus auch Unterschiede in der Ausrichtung und Gestaltung gesellschaftlichen Engagement besprechen und aushalten. Dazu gibt es am Samstag Morgen einen Workshop, der speziell an Lausitzer*innen gerichtet ist. In einer „Lebendigen Bibliothek“ hören wir zu, lernen uns kennen, Initiativen stellen sich vor. Keine Frage ist dumm! Im Open Space arbeiten wir konkret an und zu unseren Ideen und Gedanken für eine Zukunft der Lausitz.
Ab Freitag bis Sonntag gestalten wir gemeinsam den Lausitz Pavillon: lachen, austauschen, feiern. All die Kreativen aus der Lausitz haben hier Raum sich vorzustellen. Regionale Händler*innen sind eingeladen Produkte zu präsentieren, Hennakurs des Mehrgenerationenhauses Rothenburg, Yoga am Morgen, ein Filmprogramm des Frauen WahlLokal … und, und, und. Am Abend wird gefeiert: mit der Schallplattendisko und regionalen Musiker*innen. Und an Angebote für Kinder ist natürlich auch gedacht. Zum Frühschoppen am Sonntag stellen wir Fragen und Forderungen an Menschen aus Politik und Verwaltung.

Kommt vorbei. Gestaltet. Land lebt doch!

Ort Kühlhaus Görlitz, Am Bahnhof Weinhübel 2, 02827 Görlitz
Ansprechpartnerin Susanne Gärtner

ACHTUNG: Anmeldung & Informationen über landlebtdoch.de/ueberlandfestival weitere Infos zum Strang Open Neuland LAUSITZ dort und auf unserer HP.

Eine Kooperation zwischen zahlreichen Einzelpersonen und Initiativen der Lausitz. Besonderer Dank von uns geht an die Neulandgewinner der Lausitz, Augen Auf e. V., das ThünenInstitut für Regionalentwicklung eG, Neuland gewinnen e. V. und das Bündnis #unteilbar.