videoabend: Das grenzlose Europa

Film
Mittwoch, 07.11.2012, 20:00 – 22:00 Uhr
Motorenhalle - Wachsbleichstraße 4a, 01067 Dresden

Der videoabend zeigt drei Filme, die auf unterschiedliche Weise den Sinn einer europäischen Öffentlichkeit transportieren. Tarifa (Spanien) ist die südlichste gelegene Stadt des europäischen Festlandes. An der Grenze Europas treffen sich täglich zwei kontrastreiche Welten, die der Windsurfer und die der afrikanischen Flüchtlinge. Der Film "Einde Europa" betrachtet eine Geschichte über das, was jede Nacht geschieht. "EUROPA" ist der erste Film einer Gedichte - Serie. Mit Plansequenzen von jeweils rund 2 ½ Minuten Laufzeit werden Frankreich, Irland, Deutschland, Griechenland und die Schweiz ins Blickfeld genommen. "Flag Metamorphoses" legt Wert auf die Beziehungen zwischen den Nationen als Austausch: nur in der permanenten Neuschöpfung von Werten, Symbolen und Wege des Lebens, in Mischung mit anderen und sich von anderen, bleiben Identitäten, Kulturen und Gesellschaften lebendig. Jeder Künstler, der eine Fahne animiert, drückt eine solche Beziehung in seinem / ihrem eigenen Weg aus.

Programm
Einde Europa - Frederik Duerinck, 25:00, 2002
EUROPA - Telemach Wiesinger, 16mm, schwarz/weiss, 1:1,33, Lichtton, 24 Bilder/Sekunde, 19:00
Flag Metamorphoses - Myriam Thyes, 2005-2011
Kurator:
Nadine Bors

Sonstiges:
Eintritt frei