Performance

Performance
Susan Donath

Performance
Samstag, 09.11.2013, 14:00 – 18:00 Uhr
Motorenhalle - Wachsbleichstraße 4a, 01067 Dresden
Dozent:
Susan Donath

Das künstlerische Hauptinteresse von Susan Donath liegt in der Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Disonanzen und den damit verbundenen Tabus. Ein Schwerpunkt dabei bildet die Beschäftigung mit Sepulkralkultur (Toten- und Sterbekultur), die zu unterschiedlichen künstlerischen Arbeiten führen. Aktuell beschäftigt sich Susann Donath mit einer nicht mehr praktizierten Sonderform des Grabschmuckes bzw. Grabgestecken. Es sind aus Draht und Glasperlen bestehende Perlenkränze, die in der handwerklichen Tradition mit Klosterarbeiten verwandt sind und ursprünglich als Alternative zu natürlichen Gestecken als Grabschmuck verwendet wurden oder zu besonderen Gedenktagen, wie zur Beisetzung, Allerheiligen oder Allerseelen. "Seinen Höhepunkt hatte diese aus Frankreich kommende Tradition Mitte des 19. Jahrhunderts im süddeutschen Raum. Im Zuge der Reformen der Bestattungskultur in Deutschland im beginnenden 20. Jahrhundert wurde dieser Grabschmuck aus „ästhetischen“ Gründen durch die meisten Friedhofssatzungen untersagt und ist heute kaum bekannt."
Susan Donath hat sich die Technik neu angeeignet und wird während der Ausstellung MANU FACTOR an einem Kranz in der Größe eines LKW-Reifens weiterarbeiten. Dazu hat sie ihren Arbeitsplatz in die Motorenhalle verlagert. Ausstellungsbesucher_innen die mehrmals kommen können so den Fortgang der Arbeit verfolgen bzw. zu bestimmten Terminen der Künstlerin bei Ihrer Arbeit über die Schulter schauen. "Die Auswahl der Pflanzen erfolgt nicht nach saisonalen Komponenten, sondern analog der Niederländischen Stilllebenmalerei naturgetreu nach symbolischer, moralischer Bedeutung und der in der im Biedermeier bzw. der Gründerzeit verwendeten Blumensprache, um diffizile Botschaften zu versenden." Dabei bindet Susan Donath weiterhin ortsspezifischen Komponenten aus ihrem Leben in den Kranz. So ist der Titel der Arbeit "Für A." eine konkrete Widmung und Ausgangspunkt für die Auswahl.

Termine der Performance:
18.09.2013 zur Vernissage
19.10.2013 14:00 bis 18:00 Uhr
09.11.2013 14:00 bis 18:00 Uhr
23.11.2013 14:00 bis 18:00 Uhr
21.12.2013 14:00 bis 18:00 Uhr