Informationen zur Sommerakademie in besonderen Zeiten

Mit Blick auf die positive Entwicklung der Corona-Infektionszahlen haben wir entschieden, die diesjährige Internationale Dresdner Sommerakademie für Bildende Kunst stattfinden zu lassen. Selbstverständlich kann es jederzeit zu einer Absage (i.d.F. volle Kursgebührenerstattung) kommen, sollte sich dieser Trend signifikant umkehren – jedoch rechnen wir nicht damit.

Neben der Umsetzung der Hygienebestimmungen ist die Einhaltung der Mindestabstände ein wichtiges Instrument, um uns alle zu schützen. Entsprechend wurden die Maximalteilnehmendenzahlen je Kurs angepasst. (Hier finden Sie unser Hygienekonzept.)

Außerdem mussten wir kapazitätsbedingt unser Kursangebot reduzieren: PLASTIK/ INSTALLATION sowie VIDEO können wir in diesem Jahr leider nicht stattfinden lassen. Auch unser bei Kunststudierenden und jungen Kunstschaffenden  beliebtes Stipendiatenprogramm müssen wir zur Sicherheit aussetzen, ist doch ein enger Austausch zwischen den internationalen Stipendiat*innen wesentliches Merkmal des Programms.

Trotz der nötigen Anpassungen offeriert das verbleibende Kursprogramm weiterhin eine interessante Mischung im Spannungsfeld von Tradition und Subkultur – in diesem Jahr mit kleineren Gruppengrößen, zögern Sie also nicht mit der Buchung Ihres Favoritenkurses.

Die Sommerakademie findet in diesem Jahr unter besonderen Bedingungen statt, die jetzt kurz bevor es endlich losgeht, noch einige Änderungen mit sich bringen.

So müssen wir leider auf unsere Dozentenausstellung verzichten. Die Motorenhalle konnte deshalb entsprechend eingerichtet werden, dass zum einen ein großzügiger Kursraum entstanden ist, zum anderen bietet sie gleichzeitig ausreichend Platz für einzelne Veranstaltungen des Rahmenprogramms, um den Kontakt- und Abstandsbestimmungen zu entsprechen.
Außerdem wird es in diesem Jahr einen stärker gestaffelten Aufbau der Teilnehmerausstellung geben – die Teilnehmenden werden entsprechend informiert.

Es liegt uns sehr am Herzen, auch in diesem Jahr eine gelungene Abschlussausstellung der Sommerakademie mit den entstandenen Werken zu realisieren.

Zur Eröffnung der Sommerakademie möchten wir trotz alledem einladen. Wir werden uns wie gewohnt am Sonntag, den 26. Juli, treffen - in diesem Jahr zu einem "Get together" unter freiem Himmel. Nach den Begrüßungsworten um 18 Uhr stoßen wir mit einem Glas Sekt auf den Beginn der kommenden zwei Kunstwochen an und es bietet sich die Gelegenheit, die bereits angereisten Dozierenden und uns kennenzulernen.
Bereits ab 17 Uhr ist der Hof des Kultur Forums in der Wachsbleichstraße 4a geöffnet Kursmaterialien können bis 20 Uhr in die jeweiligen Räume gebracht werden, damit am Montag Morgen etwas weniger „Ankunftstrubel“ herrscht.

Wir freuen uns sehr auf die folgenden zwei Abendveranstaltungen in den beiden Akademiewochen, die wie geplant stattfinden können:

MI | 29.7.2020 | 20 Uhr | Motorenhalle
„Berserker, Geistkämpfer und Sterngucker“ – Dr. Teresa Ende (freiberuflich tätige Kunsthistorikerin, Dresden) spricht über Wandel und Kontinuitäten im Umgang mit der Person und dem Werk Ernst Barlachs in DDR und BRD

und

MI | 5.8.2020 | 20 Uhr | Motorenhalle
PAINT IT - CLEAN IT - PAY IT - FORGET IT. In einem dialogischen Vortrag geben Florian Bölike (Kunstpädagoge), Fabian Kassner (Kunsthistoriker) und Benjamin Butter (Künstler) einen Einblick in die internationale Vernetzung innerhalb der zeitgenössischen Graffitikultur

Ebenso können Sie sich wieder auf das Gesprächsformat unserer Intermezzi freuen, bei dem Sie über den gebuchten Kurs hinaus andere Dozierende und ihr Werk kennenlernen können, jeweils dienstags und donnerstags ab 13 Uhr in der Motorenhalle.

Da aufgrund der Hygiene- und Kontaktbestimmungen leider auch unser Sommerfest in diesem Jahr entfällt, besteht die Möglichkeit vor und nach den Abendveranstaltungen (am 29.7. sowie 5.8.) noch ein wenig in unserem Hof zu verweilen und sich auch fern der Kurse weiter kennenzulernen, dazu ist unsere Bar selbstverständlich geöffnet.

Hier finden Sie das aktualisierte Rahmenprogramm noch einmal im Überblick: https://riesa-efau.de/kunst-erfahren/internationale-dresdner-sommerakademie/rahmenprogramm/

Den Abschluss unserer Akademie bildet wie gewohnt die Eröffnung der Teilnehmerausstellung in der Motorenhalle am Samstag, den 8. August um 18 Uhr.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in Dresden und neue Teilnehmende bei uns willkommen zu heißen.

Ihre Franka Häßner, Leiterin
& das Team von riesa efau. Kultur Forum Dresden