Kurs-Nummer: SoKu 284

MALEREI II, Kurs A
Stephanie Abben, Karlsruhe
Die Freiheit der Malerei liegt in der Erzählkraft ihrer Form

Runde Ecke - Adlergasse 12/Ecke Wachsbleichstraße, 01067 Dresden

Auf der Suche nach einer Form erproben wir zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit changierend verschiedene Möglichkeiten von Malerei in einem Bild: von unterschiedlichen Farbwirkungen, Oberflächen und Hintergründen, Konsistenz und Beschaffenheit verschiedener Maltechniken und Malwerkzeuge, über die Skizze hin zu Experiment und auch Leere. Mittels Collagetechnik fügen wir Unerlaubtes zusammen, übermalen, zerstören, fokussieren, verfeinern das daraus Gesehene.
Wir erproben uns darin, Sehgewohnheiten zu durchbrechen. Ist es mir möglich, ein festgefahrenes Muster zu zerstören – wenn etwas zu schön ist? Ein Bild wird spannend, wenn man einen kompositorischen Störfaktor setzt, der das ganze Gleichgewicht eines Bildes ins Ungleichgewicht bringt. Ähnlich wie eine überraschende Wende in einer erzählten Geschichte. Die Malerei erzählt von der zu beobachtenden Welt, die unsere Wirklichkeit ausmacht. Sie fragt, was sie ist, wie sie wahrgenommen wird, wie sie sein könnte, was beim Sehen verlangt wird oder wie sich der Blick verändert. Wie gehen wir mit unserer Bildfläche um? Was sehen wir darin, welcher Ausschnitt einer Realität wird sichtbar, was bleibt verborgen? Wir arbeiten an verschiedenen Bildern gleichzeitig und abwechselnd, um die dafür notwendige Unmittelbarkeit zu erhalten, das Spontane zu finden. In diesem Kurs werden wir malend viel beobachten, genau sehen, darüber sprechen und dann weitermalen. Einzelne Schritte dokumentieren. Wie ist etwas entstanden? Wann ist etwas zu Ende gemalt? Wann ist es totgemalt? Ich begleite Sie in diesem Kurs beim Sehen und Malen.

Biografie
1976 geboren in Düsseldorf 1997-2003 Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Sozialpsychologie an der Ruhr-Universität Bochum 2004-2009 Studium der Freien Kunst an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe 2009 Studiensemester an der École Supérieure d´Art de Quimper, Frankreich 2010 Meisterschülerin bei Professor Meuser 2012-2017 Lehrtätigkeit an der Freien Kunstakademie Mannheim
lebt und arbeitet in Karlsruhe

Einzelausstellungen (Auswahl)
2017 „home sweet home“ Libbsclas Gallery Offenburg; „between nowhere“ Galerie p13 Heidelberg, (K) 2015 „broken windows“ Kunstverein Junge Kunst Trier; „hier ist immer irgendwo anders“ Schwerpunkt Galerie Stuttgart 2014 “haiyan” Galerie Strümpfe Mannheim (K) 2013 „created places“ Galerie P13 Heidelberg; “around the corner” Kunstkabinett Volksbank Stendal (K)

Gruppenausstellungen (Auswahl)
2017 „Ausgangspunkt MZ“ MZ Ruhr-Universität Bochum und Schlieker-Haus Bochum (K) 2016 Ostrale 0’16 Dresden 2015 "Kosmodrome", CEEAC Strasbourg, Frankreich; "Höhenluft-10jähriges Jubiläum" Kunstverein Wilhelmshöhe Ettlingen (Katalog) 2014 „Regionale 15“ Städtische Galerie Stapflehus Weil am Rhein / Projektraum M54 Basel; „DIE GROSSE Kunstausstellung NRW“, Museum Kunstpalast Ehrenhof Düsseldorf

Preise / Stipendien (Auswahl)
2012 Preisträgerin Eurode Kunstpreis 2009/10 Arbeitsstipendium der Lepsien Art Foundation 2008 Young Art Award<33 Art Forum Ute Barth Zürich, Schweiz

www.stephanieabben.de

ZEIT: Mo - Fr von 9.30 bis 17 Uhr inklusive Mittagspause

BITTE FOLGENDES MITBRINGEN: nach Wunsch bespannte Keilrahmen, Holzplatten, Kartons oder Malpappen sowie verschiedene Malwerkzeuge: 3 breite Borsten-Pinsel und drei kleine Pinsel, Spachtel, Schwämme, Küchenkrepp, Frischhaltefolie, Pappteller und Plastikschüsseln. Ein Satz guter Acrylfarben je ca. 70-100 ml von möglichst 12 verschiedenen Farbtönen und drei unterschiedliche Acrylmalmittel nach Wahl. Wasservermalbare Ölfarbe ist ebenfalls möglich! Mind. 20-30 gesammelte Bilder aus Zeitschriften und Fotografien bzw. Farbkopien.

Hinweis der Kurs B findet vom 30.7.-3.8.2018 statt.

English Version

Kosten:
290 Euro / ermäßigt 240 Euro
Veranstaltungssprache:
deutsch, englisch


Online-Anmeldung nicht mehr möglich.
Weitere Informationen erhalten sie telefonisch im Servicebüro unter (0351) 86602 11.