VIDEO
VIDEO

Kurs-Nummer: SoKu 348

VIDEO
Carolin Koss, Helsinki
Bewegen durch bewegte Bilder

Werkstätten riesa efau - Adlergasse 14, Wachsbleichstraße 4a, 01067 Dresden

Video ist ein hochsensibles Medium, das über das Zusammenspiel von Farben, Tönen, Erzählungen und Emotionen die Wahrnehmung des Betrachters herausfordern kann und dessen Sinne anregt.
Bewegte Bilder können einen tiefen Eindruck hinterlassen und regelrecht unter die Haut gehen. Sie können einen Ausschnitt der Wirklichkeit wiedergeben oder neue Welten erschaffen – nahezu jedes Filmgenre offeriert Situationen, in die man sich einfühlen und Protagonisten, mit denen man mitfühlen kann. 
Zu Beginn des Kurses werden wir unterschiedliche Videokunst analysieren und besprechen sowie verschiedene Erzähl- und Ausdrucksweisen kennenlernen. Über die exemplarische Auseinandersetzung mit Videokunst, aber auch Videoinstallation, Experimentalfilm und Rauminstallation werden wir die Möglichkeiten des Mediums ausloten und darauf aufbauend eine eigene Videoarbeit entwerfen. Hierbei versuchen wir, unseren eigenen Ausdruck zu finden und das Publikum mit dem zu bewegen, was uns bewegt.
Der Kurs führt durch all die Schritte einer gut durchdachten Videoproduktion vom Brainstorming, über das Drehbuchschreiben, das Storyboarding, die Vorproduktion, den Dreh, den Schnitt bis hin zur Installation der finalen Videoarbeit. 
Für diesen Kurs sind technische Vorkenntnisse von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig.

Biografie

1986 geboren in Magdeburg 2007-2011  BA Bildende Kunst, Novia University of Applied Science, Nykarleby, FI 2011-2014  MA in Time & Space Arts, Finnish Academy of Fine Arts, Helsinki, FI

Ausstellungen (Auswahl)

2020 COLOR, CICA Museum, Gimpo, KR; Contaminated Progress, TAM Torrance Art Museum, Los Angeles, US 2019 -ISMS, 12. OSTRALE –Biennale, Dresden 2018 Found a mentalism II – Valletta, International Visual Arts Festival, MT AESTHETICA Art Prize Exhibition, York Art Gallery, York, GB 2017 Videomedeja, Museum of Contemporary Art Vojvodina, Novi Sad, RS; SPLICE Re-examinig Nature, Oulu Museum of Art, Oulu, FI; 13th Athens Digital Arts Festival, #PostFuture Journey Athen, GR 2016 Emerald Green, Oksasenkatu 11 gallery, Helsinki, FI (solo) 

Festivals / Screenings (Auswahl)

2021 Oasis, Al Sidr Environmental Film Festival, Abu Dhabi, AE 2020 One World. International Human Rights Documentary Film Festival, Prag, CZ; Arctic Film Festival, Longyearbyen, Spitzbergen, NO 2019 CSIFF International Film Festival, Maharashtra, IN; Culver City Film Festival, Los Angeles, US; Indie Visions International Film Festival, Teheran, IR 2018 IL TRAFFICO, Manifesta12, Palermo, IT; Filmfestival NaturVision, Ludwigsburg Green Screen – The Environmental Film Festival, Trinidad & Tobago, TT 2017 Internationale Kurzfilmtage Oberhausen; Another Experiment by Women Film Festival, New York City, US 

Preise / Nominierungen (Auswahl)

2020 Best Ecology and Human Rights Film, XIV International Festival of Documentary Films; Bir Duino, KG 2019  Best Female Director, DSFS Special Award, Edera Film Festival, Treviso, IT 2016  Shortlist, Video Art competition by Radiohead, GB 

www.carolinkoss.com

ZEIT: Mo - Fr von 9.30 -17 Uhr inklusive Mittagspause

BITTE MITBRINGEN/ BEACHTEN: Filmausrüstung, z.B. Video-, DSLR- oder Handy-Kamera sowie Ton-Aufnahmegeräte, Mikrophon, Stativ, externe Festplatte; Laptop mit Bearbeitungs-Programmen, z.B. Adobe Premiere, Final Cut & Photoshop.
Es besteht die Möglichkeit, eigenes oder found footage Material zu verarbeiten, insoweit die eigene Urheberschaft besteht, Rechte geklärt sind und das Material bereits digitalisiert ist.

Kosten:
450 Euro / ermäßigt 380 Euro
Veranstaltungssprache:
deutsch, englisch, schwedisch
Anmelden