Kurs-Nummer: MHK 17

political art - Facetten und Beziehungsweisen

Gespräch, Seminar
Donnerstag, 08.11.2018, 15:00 – 22:00 Uhr
Dachatelier - Adlergasse 14, 3. OG, 01067 Dresden
Do, 8.11. 15:00 - 22:00 Uhr und Fr, 9.11. 10:00 - 15:30 Uhr
Preis inkl. 2x Lunch
Anzahl Veranstaltungen:
2

Im Workshop werden die Bezüge im Werk verschiedener heutiger internationaler Künstler*innen auf die Zeit der Revolutionen und Umbrüche vor rund 100 Jahren vorgestellt und diskutiert. Zuerst werden wir in einem politischen Stadtrundgang den  Spuren nachgehen, die diese und andere  revolutionäre Ereignisse nicht nur im kollektiven Gedächtnis allgemein, sondern auch konkret im Stadt- und Straßenbild von Dresden hinterlassen haben. In der Ausstellung “R_E_VOLUTION 1918/2018 - 100 Jahre, 50 Jahre, heute, morgen, irgendwann” sprechen wir über konkrete Arbeiten und deren Kontexte. Am Folgetag geben Künstler*innen Einblicke in Arbeiten zu diesem Themenfeld, die Frage gesellschaftlichen Wirkens von Kunst wird in den Raum gestellt. In englischer Sprache.


Künstler*innen: Thomas Baumhekel (DE), Anders Eiebakke (NO) Thomas Galler (CH), Igor Grubic (HR), Norbert W. Hinterberger (AT), Olga Alia Krulišová & Jana Pavlišová (CZ), Via Lewandowsky (DE), Ariane Littman (IL), Csaba Nemes (HU), Beate Passow (DE), Andreas Rost (DE), Joachim Seinfeld (DE), Maria Safranova (RU), Belle Shafir (IL), Evgeny Umansky (RU) u.a.


Stadtführung: Dr. Michael Böttger, Igel Tours Dresden

Moderation: Frank Eckhardt

Kosten:
25 Euro / ermäßigt 20 Euro
Veranstaltungssprache:
englisch
Anmelden