R_E_Volution 1918/2018
Kunst, Revolution, Evolution, Volution - 100 Jahre, 50 Jahre, heute, morgen, irgendwann - ein Programm

Ausstellung, Vernissage
Donnerstag, 08.11.2018, 20:00 – 22:00 Uhr
Motorenhalle - Wachsbleichstraße 4a, 01067 Dresden
Ausstellungsdauer: 8.11.-10.3.2019
Öffnungszeit: Mi 13-20 Uhr, Do+Fr 15-19 Uhr, Sa+So 14-18 Uhr

Motiv
Als vor rund einhundert Jahren nacheinander und miteinander verschiedenartige Umwälzungen in vielen Ländern und Regionen Europas und im Nahen Osten einsetzten, endete zwar auch der Erste Weltkrieg, gleichzeitig begann aber vielerorts eine Phase teils gewaltsamer Auseinandersetzungen um die Durchsetzung jeweils unterschiedlicher oder antagonistischer Konzepte von Zukunft, deren Aus- und Nachwirkungen wir gegenwärtig wieder deutlicher und sensibler spüren, als wohl noch vor einigen Jahren.
Wie reflektieren heutige Künstler_innen die Auswirkungen jener Ereignisse auf die Gesellschaft und auf die damalige und damit auch auf die heutige Kunst? Was bedeutete damals und vor allem, was können Revolution, Evolution oder Volution heute bedeuten?

Was tun wir wie?
Indem wir das letztliche Scheitern der damaligen R_E_Volutionen und Auf- und Umbrüche betrachten, könnten Ideen, Alternativen, Möglichkeiten für unsere eigenen Zukünfte aufscheinen.
Wie kann man ein so komplexes Themenfeld in ein stringentes Programm fassen? Einesteils durch Erweiterung. In einem teils durchaus spielerisch-experimentellen künstlerischen Gestus werden unterschiedliche Positionen und Methoden und Formate zueinander gesetzt.
Anderenteils durch Beschränkung. So weiträumig auch das Thema angelegt ist, so werden doch nur einige der darin angedeuteten Stränge ausformuliert werden können.

Das Programm
Die Formate neben der Ausstellung und die letztlich gültige Ausstellungsliste werden nach dem 15. September veröffentlicht.

KURATOR_INNEN
Andrea Domesle, Basel, CH | Frank Eckhardt, Dresden

KÜNSTLER_INNEN (Stand 8/2018)
Group San Donato (Oleg Blyablyas, Alexey Chebykin, Evgeny Umansky), Kaliningrad, GUS (Russische Föderation) | Simone Bader, Klub Zwei, Wien, Österreich | Zbynek Baladrán, Prag, Tschechien | Thomas Baumhekel, Dresden | Filippo Berta, Milan, Italien | Nin Brudermann, New York, USA | Martin Chramosta, Basel, Schweiz | Eduard Constantin, Bucarest, Rumänien | Anders Eiebakke, NO | Sabine Groß, Berlin | Igor Grubic, Zagreb, Croatia | Norbert W. Hinterberger, Berlin, Österreich | Ruppe Koselleck, Münster | Olga Alia Krulisova & Jana Pavlisová, CZ | Anton Kuznetsov, RU | Via Lewandowsky, Berlin | Ariane Littman, Jerusalem, Israel | Florian Merkel, Berlin | Csaba Nemes, Budapest, Ungarn | Beate Passow, München | Andreas Rost | Maria Safranova, Moskau, RU | Joachim Seinfeld, Berlin | Belle Shafir, Tel-Aviv, Israel | Ivan Tatícek, Prag, CZ | Zvi Tolkovsky, Tel Aviv, Israel | Yury Vassiliev, Kaliningrad, RU | Dmitry Vilensky, chto delat, St. Petersburg, RU | Martina Wolf, Frankfurt | ZIP Group, Krasnodar, RU | Yury Vassiliev, Kaliningrad, RU | Dmitry Vilensky, chto delat, St. Petersburg, RU | Martina Wolf, Frankfurt | ZIP Group, Krasnodar, RU

VERANSTALTUNGEN Denise Ackermann, Susanne Gärtner, Nils Werner