Vortrag: Anleitungen zum Aufstand - Über das politische Potential von Kunst, Friederike Sigler

Donnerstag, 21.02.2019, 20:00 – 22:00 Uhr
Motorenhalle - Wachsbleichstraße 4a, 01067 Dresden
Eintritt frei, Spende willkommen

„Alle Gründe eine Revolution zu machen, sind gegeben“ schreibt das Autor*innenkollektiv Unsichtbares Komitee in seinem letzten Buch. Dabei geht es nicht um die „konservative Revolution“, die rechtsnationalistische Kräfte seit geraumer Zeit fordern. Im Gegenteil, es gilt zu verhindern, dass Rechte und Technokrat*innen regieren und für eine bessere Welt zu kämpfen. Aber wie? Über Möglichkeiten von Wider und Aufstand haben sich in den letzten 100 Jahren auch zahlreiche Künstler*innen Gedanken gemacht. Dafür haben sie unterschiedlichste Strategien entworfen. Dazu zählen Plakate, Barrikaden, Besetzungen oder Tribunale. Es werden Positionen des 20. und 21. Jahrhundert vorgestellt, vom Atelier Populaire über Santiago Sierra bis zu Hito Steyerl. Neben ihren künstlerischen Strategien geht es um Anstöße zur Frage nach Wider und Aufstand heute und den möglichen Beitrag von Kunst.