VIDEOABEND Loneliness
VIDEOABEND Loneliness

VIDEOABEND Loneliness
muss leider in 2022 verschoben werden.

Mittwoch, 15.12.2021, 20:00 – 22:00 Uhr
Motorenhalle - Wachsbleichstraße 4a, 01067 Dresden

Die Veranstaltung muss leider in 2022 verschoben werden. Sobald ein Ersatztermin gefunden ist, informieren wir hier darüber.

Die Absage zahlreicher Veranstaltungen, die Einschränkung von Zusammenkünften, internationalen Reisen und des sozialen Lebens haben starke Spuren im Wohlbefinden hinterlassen und viel Isolation geschaffen. Welche langfristigen
Auswirkungen hat die Pandemie sowohl für den Einzelnen als auch für Unternehmen und Gesellschaft? Auf welche unterschiedlichen Arten kann sich Einsamkeit manifestieren? Die ausgewählten Videoarbeiten nehmen das
Thema „Einsamkeit“ als Ausgangspunkt und befragen dessen unterschiedliche Formen.

Kuratierung und Einführung: Andrea Domesle (CH), Videocity Basel, in Kooperation mit der Kustodie der TU Dresden

Eleanor Beale, Memory CD: ROSA, 2020, video still.
Matthieu La Brossard und Nathan Clement, Callmebyblondie, 2021, video still.
Tomas Eller, Parallel-Sync, 2001/2011, video still.
Gentle Women, Personal Christmas, Part II, 2020, video still.
Eva Giolo, Shattered, 2016, video still.
Bettina Grossenbacher, 16°12'N/22° 61'W, 2011, video still.
Anette C. Halm, Ich trage Deinen Schmerz, 2010, video still.
Angela Marzullo, Home Schooling, 2005, video still.
Christoph Oertli, M. René, 2012, video still.
Valentina Pini, Water into Wine, 2020, video still.
Martina Wolf, Souda Bay SWIMMINGPOOL Fehler, 2013, video still.
Chen Xiaoyun, Drag, 2006, video s till.

Eintritt 3/4 €