Workshop  mit tschechischen und deutschen Student_innen
Workshop  mit tschechischen und deutschen Student_innen

Workshop mit tschechischen und deutschen Student_innen

Workshop
Dienstag, 08.12.2015, 19:00 – 20:00 Uhr
Siebdruckwerkstatt im Kultur Forum - Wachsbleichstraße 4a, 1. OG, 01067 Dresden

„Wohin gehen wir? Zum Phänomen Stadt Kam Krácíme? Fenomén mesto
Im Mittelpunkt des Workshops steht die Realisierung von Bildideen oder vorhandenen Entwürfen in der Siebdruckwerkstatt. Unterstützt werden wir von unserem Werkstattleiter Markus Trage, der auch Neulinge in diesem Rahmen in die Technik einführt. Als Anregung nutzen wird die derzeitige Ausstellung in der Motorenhalle „Wohin gehen wir? Videokunst zur Stadtgesellschaft“. Anežka Koubková wird uns durch die Ausstellung führen. Die gezeigten Fragen umkreisen Fragen nach  Herkünften, Gegenwarten und Zukünften der Gestaltung des Miteinanders in Städten. Es geht um das Wohnen, den Verkehr, den Austausch in der Stadt. Um die immer neu spannungsvollen Verhältnisse zwischen vielen in sich unterschiedlichen individuellen, milieu-, schichten- oder klassenbezogenen und übergreifenden Erfahrungen, Wünschen, Vorstellungen innerhalb des begrenzten geografischen wie sozialen Raum. 
Aus Tschechien werden fünf Student_innen von der kunstpädagogischen Fakultät der Universität UJEP in Ústí mit ihrer Dozentin Eva Stefanová teilnehmen.
Von den Teilnehmer_innen erwarten wir eine durchgängige Teilnahme am Workshop und ein Interesse am interkulturellen Austausch. 
Die Kosten für Material, Raumnutzung, Support durch den Werkstattleiter Markus Trage, zwei Mittagessen, ein Abendessen wird projektbezogen gefördert durch den Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds.  Workshopzeiten:
Die 08.12.2015 | 19 – 20 Uhr | Vorbesprechung in der Siebdruckwerkstatt
Mi 09.12.2015 (Bußtag) | 14 – 20 Uhr
Do 10.12.2015 | 10 – 18 Uhr
Fr 11.11.2015 | 10 – 14 Uhr

Sonstiges:
Verbindliche Anmeldung bis 04.12.2015 bei Sylvia Angele per Mail Sylvia.Angele@riesa-efau.de

http://riesa-efau.de/kunst-erleben/motorenhalle/wohin-gehen-wir-2810-19122015/