Utopien
Utopien

Utopien
Besetzung, Belegung, Bespielung, Bemächtigung, Besitzung und Verwendung

Vernissage, Ausstellung
Thursday, 07.11.2019, 20:00 – 22:00 Uhr
Motorenhalle - Wachsbleichstraße 4a, 01067 Dresden

— Die Aufbruchsstimmung von 1989, die von Hoffnung geprägte Energie der damaligen Zeit, das Streben nach Veränderung und selbst zu gestaltenden Freiräumen möchten wir aufgreifen und fragen, was die damaligen Utopien für uns Heutige bedeuten können. Welche sind heute noch oder wieder wichtig, welche wurden 1989/90 nicht formuliert und fehlten in der Folgezeit? Was haben die Geschehnisse in jener Zeit mit der heutigen Situation, insbesondere im Osten Deutschlands zu tun? Können Utopien heute Leitbilder für zivilgesellschaftliches und/ oder politisches Handeln bilden? Den Themen und Fragen nähern wir uns mit künstlerischen Mitteln in Wort, Bild, Musik, Film, Vortrag, Gespräch oder Diskussion.

Gemeinsam mit den Kooperationspartner*innen, zahlreichen Künstler*innen und Zukunftshostess John Klein eröffnen wir den Ausstellungsteil des Projekts. Und die Verkauf-Musique aus Prag liefert mit ihrem Stück „Die Maketten 2019“ den Sound! Déjà-vu über Einiges, das wir aus dem Totalitarismus kannten, erinnernd gegen das Vergessen, sprechen zwei Männer über absurde Maschinen. Es ist ein bisschen gefährlich, geheim, konspirativ.

Künstler*innen: Razvan Anton, Cluj-Napoca, RO | Dieter Bock von Lennep, Dresden | Christian Borchert | Benedikt Braun, Weimar | Jan Brokof, Berlin | Susan Donath, Dresden | Markus Draper, Berlin | Thomas Florschuetz, Berlin | Matthias Leupold, Ronald Galenza, Berlin | Hubertus Giebe, Dresden | Göran Gnaudschun, Potsdam | Eberhard Göschel, Dresden | Eberhard Havekost | Frenzy Höhne, Leipzig | Gregor Kasper, Berlin | Krištof Kintera, Prag, CZ | Via Lewandowsky, Berlin | Zbigniew Libera, Warschau, PL | Irène Mélix, Dresden | Falk Messerschmidt, leipzig | Csaba Nemes, Budapest, HU | Fabian Reimann, Leipzig | Peter Rohn, Potsdam | Elske Rosenfeld, Berlin | Andreas Rost, Berlin | Rainer Görß und Ania Rudolph, Berlin | Johan Schäfer, Leipzig | Luise Schröder, Leipzig | Sandra Schubert, Leipzig | Joachim Seinfeld, Berlin | Tobias Stengel, Dresden | Daniel Theiler, Leipzig | Clemens von Wedemeyer, Berlin | Claus Schöning-Lam Yong, Dresden | Martin Zet, Libusin, CZ 

Programmteam: Denise Ackermann, Frank Eckhardt, Stefan Eder, Bertram Kaschek, Gwendolin Kremer, Magdalena Piper, Nils Werner

In Kooperation mit: Sächsische Akademie der Künste, Kustodie und StuRa der Technischen Universität Dresden, Kunstfonds und Kupferstich-Kabinett der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

‣  7.11.2019–8.3.2020 ‣ Eintritt 4/3 € ‣  Mi, Do & Fr 15–19 Uhr, Sa & So 14–18 Uhr

Neben der Motorenhalle finden Sie künstlerische Arbeiten/ Interventionen auf dem Gelände der Technischen Universität Dresden. Die im Kupferstich-Kabinett der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden gezeigte Retrospektive "Christian Borchert. Tektonik der Erinnerung" (bis 8.3.2020) ist mit einer Werkgruppe in unserer Ausstellung zu Gast.

Specials

Utopia-Contest -- open call! --- Schaut man sich die Gegenwart an, könnte man da nicht irre werden?  Das Klima, populistische Politiker*innen, Geflüchtete, Armut, Überwachung, Sicherheit, krankmachende Lebensmittel,  … kann man da überhaupt noch einen utopischen Gedanken fassen, wie es anders sein kann? Natürlich! Das Prinzip Hoffnung bleibt. Schick Deine Ideen (maximal 10 A4 Seiten) bis zum 1.2.2020 mit dem Betreff #utopiacontest an vereinriesa-efau.de Die interessantesten 10 utopischen Vorstellungen laden wir am 27.2., 20 Uhr in die Motorenhalle ein und die überzeugendsten Utopien werden prämiert.

— Offene Werkstattabende - Bock, eigene Utopien zur Sprache bringen? In unseren Künstlerischen Werkstätten ist jeden Dienstagabend Raum für das Umkreisen des Imaginären. Im künstlerischen Prozess eröffnen sich mögliche Projektionsräume für Utopien. Wetten? dienstags, 19-22 Uhr, Werkstätten für Fotografie, Keramik, Lithografie, Siebdruck & Tiefdruck im Kultur Forum riesa efau, Wachsbleichstr. 4a, 01067 Dresden, Gebühr 10 Euro pro Abend zzgl. Material, keine Anmeldung nötig.

— Für Schulklassen (ab Klasse 8) bieten wir Sonderveranstaltungen an, deren Termine sowie auch Länge und Inhalt wir gern individuell mit Ihnen abstimmen. Die Veranstaltung ist für folgende Unterrichtsfächer geeignet: Kunst, Geschichte, Gemeinschaftskunde, Ethik, Deutsch oder für Projekttage... Details

 

Begleitprogramm

Weitere Veranstaltungen folgen bis März 2020 und werden hier zeitnah veröffentlicht.

16 Veranstaltungen gefunden

Thursday, 07.11.2019

Workshop: Utopien und Werke
Utopien

Wednesday, 13.11.2019

Lesung & Gespräch: Die Glöckner von Utopia – H. S. Eglund

Thursday, 14.11.2019

Podiumsdiskussion: Politische Utopien im Umbruch & die vergessene Verfassungsdiskussion

Saturday, 16.11.2019

Ein Moment von Utopien

Sunday, 17.11.2019

Lesung & Workshop: „Lernen im Umbruch – Umbruch lernen“ Herbst 89 - Zeit utopischen Wetterleuchtens und permanenter Wegbrüche

Friday, 22.11.2019

Konzert: Glass_Frahm_Wohlgenannt – die Utopie der Nische, Stefan Eder (Flügel)

Wednesday, 27.11.2019

Podiumsdiskussion: Gesellschafts- und Utopie-Entwürfe in den Künsten I

Thursday, 28.11.2019

Vortrag & Diskussion: Popmusik als Medium gesellschaftlicher Transformationen.

Friday, 06.12.2019

Liegekonzert: Axia (2016) - Stefan Eder (Flügel)

Saturday, 07.12.2019

Ein Moment von Utopien

Friday, 13.12.2019

Podiumsdiskussion: Gesellschafts- und Utopie-Entwürfe II – Das Jahr 1989/1990 in Ost-Europa

Saturday, 18.01.2020

Ein Moment von Utopien

Wednesday, 22.01.2020

Lesung, Film & Gespräch: Die Kunst des (erfolgreichen) Scheiterns – von und mit Ingo Niermann
Lesung, Film & Gespräch: Die Kunst des (erfolgreichen) Scheiterns – von und mit Ingo Niermann

Saturday, 22.02.2020

Ein Moment von Utopien