Galerie Adlergasse

Die Galerie Adlergasse wurde im April 1990 als erste Galerieneugründung in Dresden nach 1989 von einer Gruppe von sieben Künstler_innen eröffnet. Es wurden und werden Ausstellungen vor allem mit Dresdner Künstler_innen gezeigt, die entweder noch nicht etabliert sind oder deren Positionen im regionalen Kunstkontext zwar von Bedeutung sind, sich dies aber nicht in deren Präsenz im Ausstellungsgeschehen niederschlägt. Seit Mai 2015 befindet sich die Galerie im Kultur Forum, dem Neubau von riesa efau.

.

Vorschau

Kurs-Nummer: SoKu 264

MALEREI I, Kurs A
Jochen Plogsties, Leipzig
Malen als Basisarbeit: Komposition, Kopie und Kreation

Galerie Adlergasse im Kultur Forum - Wachsbleichstraße 4a, EG, 01067 Dresden

Die Kurse A und B von Jochen Plogsties sind bereits ausgebucht. Sie können sich aber weiterhin für andere Kurse aus unserem umfangreichen Programm anmelden.

Wer malt und malen will, schaut sich gerne Malerei an. Mir geht es jedenfalls so. Auf der Basis dieses unablässigen Betrachtens schärfe ich mein analytisches Vermögen. Gleichzeitig wächst mein eigenes Bedürfnis, mich künstlerisch zu spannenden und rätselhaften Gemälden zu verhalten. Immer wieder auch führen mich meine Untersuchungen zu Reproduktionen von Werken, seien es Postkarten, Katalog- oder digitale Abbildungen. Wenn ich derlei Vorlagen nachempfinde, meist auch die Formate der Originale ändere, dann denke ich malend über ihre Struktur und ihre Wirkung nach. Viele Effekte, die uns zunächst instinktiv ansprechen, fußen jedoch auf rationalen Überlegungen und erprobten Konstruktionen. In letzter Zeit verbildliche ich solche, eigentlich unsichtbaren Grundmuster und kombiniere sie mit meiner „Bildkopie“. Dieses geometrische Gerüst kann sich diskret verhalten, kann die Komposition aber auch dominieren. In jedem Fall ist es eine Figur, die ein allgemeines Bedürfnis nach Halt und Stabilität reflektiert – fast wie eine philosophische Aussage. Natürlich handelt es sich dabei nur um eine von vielen Informationen, die wir aus der genauen Anschauung gewinnen. Lassen Sie uns daher im Kurs unsere Vorbilder untersuchen, indem wir sie malend erfahren. Bitte bringen Sie Abbildungen von Gemälden mit, die Ihnen am Herzen liegen oder die Sie irritieren. Wir erforschen sie gründlich und nähern uns, jeder in seinem Tempo und mit eigenem Strich, dem Abgebildeten. Das Geheimnis Malerei liegt darin, zu malen.

siebenachtneun.de www.aspngalerie.de

BIOGRAFIE
1974 geboren in Cochem an der Mosel 1997-2002 Studium an der Akademie für Bildende Künste, Mainz 2003-08 Studium mit Diplom/ Meisterschülerabschluss an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig bei Arno Rink und Neo Rauch 2011 Dozent an der Internationalen Dresdner Sommerakademie für bildende Kunst. Lebt und arbeitet in Leipzig 

EINZELAUSSTELLUNGEN (Auswahl)
2016 Shanzhai, ASPN Galerie, Leipzig; Verlobung, Kunstverein Freunde Aktueller Kunst, Zwickau (mit Henriette Grahnert) 2015 Brahma Mama, Muck, Leipzig 2014 Küsse am Nachmittag, Kestnergesellschaft, Hannover (K) 2013 In, ASPN Galerie, Leipzig 2012 Mein Freund spielt Bass, Parrotta Contemporary Art, Stuttgart 2011 Kunstpreis der Leipziger Volkszeitung, Museum der Bildenden Künste, Leipzig (K) 2009 Sonnenaufgang, Inman Gallery, Houston, Texas/ US

GRUPPENAUSSTELLUNGEN (Auswahl)
2017 New Aquisitions, G2 Kunsthalle, Leipzig; Freiheit, die ich meine, MEWO Kunsthalle, Memmingen 2016 Pretty & Ambitious, TheTip, Frankfurt/Main; Cumuli – Trading places, Galerie5020, Salzburg/ AT (K); Conversation autour d’une collection, Villa Bernasconi, Lancy/ CH; Höhenrausch. Eigen + Art Lab, Berlin 2015 Gute Kunst? Wollen!, Auf AEG Galerie, Nürnberg (K); In guter Nachbarschaft. Museum der Bildenden Künste, Leipzig 2014 Wahrheiten, SØR Rusche Sammlung, Bayer Kulturhaus, Leverkusen 

(K) Katalog 

STIPENDIEN/ PREISE (Auswahl)
2009 Aufenthaltsstipendium der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen am ISCP New York City/ US 2011 Kunstpreis der Leipziger Volkszeitung

ZEIT Mo – Fr von 9.30 -17 Uhr inklusive Mittagspause

BITTE FOLGENDES MITBRINGEN persönlich bevorzugte Materialien. Als Mindestausstattung folgende Farbtöne: Cyan, Magenta, Permanentgelb, Weiß, Schwarz. Verschiedene Pinsel nach eigenem Bedarf, Skizzenpapier, Malblock, aufgespannte Leinwände im gewünschten Format und Kreppklebeband

Hinweis: Kurs B findet vom 31.7. bis 4.8.2017 statt.

English Version

Kosten:
280 Euro / ermäßigt 230 Euro
Veranstaltungssprache:
deutsch, englisch

Kurs-Nummer: SoKu 265

MALEREI I, Kurs B
Jochen Plogsties, Leipzig
Malen als Basisarbeit: Komposition, Kopie und Kreation

Galerie Adlergasse im Kultur Forum - Wachsbleichstraße 4a, EG, 01067 Dresden

Die Kurse A und B von Jochen Plogsties sind bereits ausgebucht. Sie können sich aber weiterhin für andere Kurse aus unserem umfangreichen Programm anmelden.

Wer malt und malen will, schaut sich gerne Malerei an. Mir geht es jedenfalls so. Auf der Basis dieses unablässigen Betrachtens schärfe ich mein analytisches Vermögen. Gleichzeitig wächst mein eigenes Bedürfnis, mich künstlerisch zu spannenden und rätselhaften Gemälden zu verhalten. Immer wieder auch führen mich meine Untersuchungen zu Reproduktionen von Werken, seien es Postkarten, Katalog- oder digitale Abbildungen. Wenn ich derlei Vorlagen nachempfinde, meist auch die Formate der Originale ändere, dann denke ich malend über ihre Struktur und ihre Wirkung nach. Viele Effekte, die uns zunächst instinktiv ansprechen, fußen jedoch auf rationalen Überlegungen und erprobten Konstruktionen. In letzter Zeit verbildliche ich solche, eigentlich unsichtbaren Grundmuster und kombiniere sie mit meiner „Bildkopie“. Dieses geometrische Gerüst kann sich diskret verhalten, kann die Komposition aber auch dominieren. In jedem Fall ist es eine Figur, die ein allgemeines Bedürfnis nach Halt und Stabilität reflektiert – fast wie eine philosophische Aussage. Natürlich handelt es sich dabei nur um eine von vielen Informationen, die wir aus der genauen Anschauung gewinnen. Lassen Sie uns daher im Kurs unsere Vorbilder untersuchen, indem wir sie malend erfahren. Bitte bringen Sie Abbildungen von Gemälden mit, die Ihnen am Herzen liegen oder die Sie irritieren. Wir erforschen sie gründlich und nähern uns, jeder in seinem Tempo und mit eigenem Strich, dem Abgebildeten. Das Geheimnis Malerei liegt darin, zu malen.

BIOGRAFIE
1974 geboren in Cochem an der Mosel 1997-2002 Studium an der Akademie für Bildende Künste, Mainz 2003-08 Studium mit Diplom/ Meisterschülerabschluss an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig bei Arno Rink und Neo Rauch 2011 Dozent an der Internationalen Dresdner Sommerakademie für bildende Kunst. Lebt und arbeitet in Leipzig

EINZELAUSSTELLUNGEN (Auswahl)
2016 Shanzhai, ASPN Galerie, Leipzig; Verlobung, Kunstverein Freunde Aktueller Kunst, Zwickau (mit Henriette Grahnert) 2015 Brahma Mama, Muck, Leipzig 2014 Küsse am Nachmittag, Kestnergesellschaft, Hannover (K) 2013 In, ASPN Galerie, Leipzig 2012 Mein Freund spielt Bass, Parrotta Contemporary Art, Stuttgart 2011 Kunstpreis der Leipziger Volkszeitung, Museum der Bildenden Künste, Leipzig (K) 2009 Sonnenaufgang, Inman Gallery, Houston, Texas/ US

GRUPPENAUSSTELLUNGEN (Auswahl)
2017 New Aquisitions, G2 Kunsthalle, Leipzig; Freiheit, die ich meine, MEWO Kunsthalle, Memmingen 2016 Pretty & Ambitious, TheTip, Frankfurt/Main; Cumuli – Trading places, Galerie5020, Salzburg/ AT (K); Conversation autour d’une collection, Villa Bernasconi, Lancy/ CH; Höhenrausch. Eigen + Art Lab, Berlin 2015 Gute Kunst? Wollen!, Auf AEG Galerie, Nürnberg (K); In guter Nachbarschaft. Museum der Bildenden Künste, Leipzig 2014 Wahrheiten, SØR Rusche Sammlung, Bayer Kulturhaus, Leverkusen

(K) Katalog

STIPENDIEN/ PREISE (Auswahl)
2009 Aufenthaltsstipendium der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen am ISCP New York City/ US 2011 Kunstpreis der Leipziger Volkszeitung

siebenachtneun.de www.aspngalerie.de

ZEIT Mo – Fr von 9.30 -17 Uhr inklusive Mittagspause

BITTE FOLGENDES MITBRINGEN persönlich bevorzugte Materialien. Als Mindestausstattung folgende Farbtöne: Cyan, Magenta, Permanentgelb, Weiß, Schwarz. Verschiedene Pinsel nach eigenem Bedarf, Skizzenpapier, Malblock, aufgespannte Leinwände im gewünschten Format und Kreppklebeband

Hinweis: Kurs A findet vom 24.7. bis 27.7.2017 statt.

English Version

Kosten:
280 Euro / ermäßigt 230 Euro
Veranstaltungssprache:
deutsch, englisch

Anfahrt

Besucher_innen-Adresse: Wachsbleichstraße 4a, 01067 Dresden


Größere Kartenansicht

Postadresse: Galerie Adlergasse c/o riesa efau. Kultur Forum Dresden, Adlergasse 14, 01067 Dresden