Galerie Adlergasse

Die Galerie Adlergasse wurde im April 1990 als erste Galerieneugründung in Dresden nach 1989 von einer Gruppe von sieben Künstler_innen eröffnet. Es wurden und werden Ausstellungen vor allem mit Dresdner Künstler_innen gezeigt, die entweder noch nicht etabliert sind oder deren Positionen im regionalen Kunstkontext zwar von Bedeutung sind, sich dies aber nicht in deren Präsenz im Ausstellungsgeschehen niederschlägt. Seit Mai 2015 befindet sich die Galerie im Kultur Forum, dem Neubau von riesa efau.

Constanze Deutsch / "mfg, C." / Zeichnungen

Vernissage, Ausstellung
Freitag, 06.10.2017, 20:00 – 22:00 Uhr
Galerie Adlergasse im Kultur Forum - Wachsbleichstraße 4a, EG, 01067 Dresden
Ausstellungsdauer, 9.10.-17.11.17
Öffnungszeiten: Mo - Fr, 10 - 13 und 16 - 20 Uhr

"Constanze Deutsch studierte von 2003-09 an der HfBK Dresden. 
Ihre fragile Zeichnungen umschreiben – gespeist aus Cyborg–Wesen, Textfragmenten, Liniennetzen - einen vielschichtigen Bildkosmos.
 
Überbordende Ornamentik, Comic-Versatzstücke und eine eigenwillige Poesie bestimmen ihre Bilder. Hinter all den Androiden-Tier-Mensch-Mutationen verbirgt sich ein gehöriges Maß an Bissigkeit und Subversivität.
 
Mit ihren feingesponnenen, sensitiven Lineaturen zeigt sie sich als eigenständige, souveräne Zeichnerin."

Vorschau

Angela Böhme / "Landung" / Objekte, Zeichnungen

Ausstellung, Vernissage
Freitag, 24.11.2017, 20:00 – 22:00 Uhr
Galerie Adlergasse im Kultur Forum - Wachsbleichstraße 4a, EG, 01067 Dresden
Ausstellungsdauer: 27.11.2017 - 12.1.2018, Öffnungszeit: Mo-Fr 10-13 Uhr und 16-20 Uhr, geschlossen 22.12.2017-2.1.2018

Angela Böhme studierte bis 2004 an der HfBK Dresden. In der Galerie  Adlergasse stellt sie Zeichnungen und Objekte aus. Ihre „Kunstobjekt-Kleidungsstücke“  funktionieren im Sinne von  tragbaren Körper-Hüllen. Gewebe, Tücher,  bemalte Textilien formt sie zu raumgliedernden Elementen, zu Variablen  zwischen Installation und Malerei. Sie transportieren auf eindringliche  Weise Themen wie Körperlichkeit, Schmerzerfahrung, Verletzlichkeit,  Beziehungsgefüge. Das Prozesshafte, das Zyklische, die Transparenz, die  Fülle und Leere wird dabei zum tragenden gestalterischen Element.

Anfahrt

Besucher_innen-Adresse: Wachsbleichstraße 4a, 01067 Dresden


Größere Kartenansicht

Postadresse: Galerie Adlergasse c/o riesa efau. Kultur Forum Dresden, Adlergasse 14, 01067 Dresden