Vom Hausbesetzer zum größten aktivsten, freien Kultur Forum Dresdens...

Über das Dach eingestiegen mit der Grundidee die Kneipe im Erdgeschoss als Finanzquelle für den Betrieb der Galerie und den Kinderladen zu nutzen. So begann die Besetzung der Adlergasse 14.
Die Gründungsmitglieder waren sich einig, sie wollten: "die Förderung regionaler Künstler sowie internationale Kunstprojekte für Dresden, einen sozialen Raum, der Treff- und Austauschmöglichkeiten bietet und sie wollten diesen Raum im Kontext der Stadtentwicklung selbst gestalten." Es sollte niemals Kunst sein, die rein rezeptiv ist, sondern sich gestalterisch einbringt und Kunst- und Kulturinteressierte einbezieht. Weg von bereits Dargestelltem in bewährten, großen Kunstinstitutionen Dresdens hin zu zeitgenössischen Entwicklungen. Im März 1990 erfolgte dann die offizielle Eintragung des riesa efau als einer der ersten Vereine ins Dresdner Vereinsregister. Heute ist riesa efau weit über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus bekannt. riesa efau. Kultur Forum Dresden ist das größte und aktivste freie Kunst- und Kommunikationsforum in Dresden. Bis zu 75.000 Besucher nutzen die circa 2500 Angebote jährlich.

Nach der Wiedereröffnung der Gaststätte "Stadt Riesa" und der „Eröffnung der Galerie Adlergasse“ im Jahr 1990, nahmen die druckgrafischen Werkstätten, die Malwerkstatt, der Kinderladen und der Veranstaltungskeller ihren Betrieb auf. Zwischen 1992 und 1994 folgten umfangreiche Sanierungen und Umbauten in eigener Regie. Das Dach wurde aufgesetzt und ausgebaut. Im Jahr 1993 wurde das "Künstlerische Abendstudium" begonnen. Seit 1998 finden die "Internationale Dresdner Sommerakademie für Bildende Kunst“ und die "dresdner schmalfilmtage" statt.

Im August 2002 wurden das Gebäude überflutet. Durch die Unterstützung der Helfer und Spender konnten die Flutschäden schnell beseitigt werden. Bereits 2003 wurde das erste Projekt "Ökonomie der Kunst" in der neu eröffneten "Motorenhalle. Projektzentrum für zeitgenössische Kunst" eröffnet.

Im Frühjahr 2015 wird wieder eine neue Zeitrechnung für riesa efau beginnen: die Einweihung des Neubaus wird neue Perspektiven eröffnen.