Konzert: Alexander Keuk DE FERMATA für Streichoktett und Zuspielband (Uraufführung)
Es spielt: Sinfonietta Dresden

Freitag, 04.11.2022, 20:00 - 22:00 Uhr
Motorenhalle, Wachsbleichstraße 4a, 01067 Dresden

Der Komponist Alexander Keuk (*1971, DE) hatte zur Ausstellung NAHE bei in der Motorenhalle mit einer Soundinstallation seinen Fortgang aus Dresden und eine nahezu halbjährige Reise durch halb Europa dokumentiert. Sie zeigen ihn als Künstler auch innerhalb eines selbst gewählten Prozesses des Ausstiegs, der Unterbrechung aus dem Alltag, dem Althergebrachten, dem Gewohnten. Es entsteht ein Zwischenraum aus lauter neuen Orten und Erfahrungen, aber auch aus langen Haltezeiträumen, im Wortsinn Halte-Stellen. In Italien heißt dies schlicht Fermata, was auch ein musikalisches Zeichen des Innehaltens ist. Als Fazit, Übersicht, Bestandsvergewisserung sozusagen ist nun ein neues Stück mit dem Namen FERMATA entstanden, das noch einmal diesen Zwischenraum begeht und zwischen konkreten, wahrnehmbaren Ereignissen und einem Innehalten stetig changiert. Dieses Stück gehört als Abschluss zur Soundinstallation und als Verarbeitung eines Prozesses mit noch immer offenem Ausgang auch in den Raum der Rezeptlosigkeit. Daher findet die Uraufführung in der Motorenhalle statt. Der Komponist selbst wird zu Stationen dieser realen und imaginierten Reise sprechen. Eigene und gefundene Texte weisen auf die besondere Empfindung der Zeit zwischen November 2021 und März 2022.

Eintritt: 12/ 8 €