Runde Ecke

Die Runde Ecke, eine ehemalige Großtankstelle aus den 1930er Jahren steht als Projektraum für Ausstellungsvorhaben von Künstler_innengruppen aus der Region zwischen Dresden, Prag und Wroclaw zur Verfügung. Die Projekte können von den Künstler_innen selbst ausgestaltet und bestimmt werden. Im Gegensatz zur Motorenhalle gibt es hier keine thematischen oder kuratorischen Vorgaben.

Vorschau

VERNISSAGE 17. Kunstsymposium Strömungen Proudĕní
„Saures Europa Kyselá Evropa“

Vernissage, Ausstellung
Samstag, 20.10.2018, 19:00 – 23:00 Uhr
Runde Ecke - Adlergasse 12/Ecke Wachsbleichstraße, 01067 Dresden
Vernissage mit anschließender Party (Wildblumenblues by Dj Cramér)
Ausstellung 22.10. – 09.11.2018
Öffnungszeit Mo – Fr 10 – 14 und 16 – 20 Uhr

Tschechische und deutsche Künstler_innen befassen sich während des Kunstsymposiums „Strömungen Proudĕní“ inhaltlich und künstlerisch mit Europa und zeigen ihre Arbeiten in einer Ausstellung in der „Runden Ecke“ des riesa efau. Kultur Forum Dresden (Vernissage 20.10., 19 Uhr). Ging es beim Symposium „Süßes Europa“ im Jahr 2004 um die Hoffnungen und Verheißungen der EU-Mitgliedschaft, steht nunmehr die Skepsis gegenüber der Europäischen Union zur Diskussion. Was stößt vielen Menschen so sauer auf? Was bedeutet Europa heute für Künstler_innen? Welche Ideen, Werte, Utopien verbinden sie damit?

Anfahrt

Besucher_innen-Adresse: Wachsbleichstraße 4a, 01067 Dresden


Größere Kartenansicht

Postadresse: Runde Ecke c/o riesa efau. Kultur Forum Dresden, Adlergasse 14, 01067 Dresden