Gesellschaft Kunst Politik

Gesellschaft gestalten …
Neue Praxen für gesellschaftliche
Selbstwirksamkeit!

„Love is … about what we do not just what we feel.
It's a verb, not a noun.“ bell hooks

– Viel fehlt uns: Verbindungen, Leichtigkeit, Unbefangenheit, Verständnis. Aber das Gute ist: Wenn wir wissen, was uns fehlt, wissen wir auch, was wir brauchen! 2022 legen wir mit unseren Workshops und Reiseseminaren besonders großen Wert darauf, dass es uns gemeinsam gut geht: darum noch mehr Bewegung und neue Formate. Gemeinsam mit ihnen und euch wollen wir uns sensibilisieren für Gleichheit, solidarische Bündnisse schaffen, uns zuhören und emanzipative Gestaltungsräume anbieten. Wir wollen VerBindungen stiften im privaten und gesellschaftlichen Raum, denn es muss anders und besser werden. Auch 2022 planen wir wieder zahlreiche Reiseseminare und Workshops mit unseren Partner*innen in Dresden, aber besonders auch außerhalb der Großstädte. So sind wir gleich zweimal mit dem Rad unterwegs: Einmal im Mai im Dreiländereck PL/ CZ/ D und einmal im Sommer in der Oberlausitz. Im Juni planen wir einen deutsch-polnischen Workshop zu geschlechtlicher Vielfalt. Im Herbst geht es wieder ins Riesengebirge. Besonders freuen wir uns auf die philosophischen Seminare: Hannah Arendt bleiben wir treu und im November ergründen wir gemeinsam mit Michael Bittner, was Voltaire mit der Lausitz zu tun hat. Außerdem: 2022 stehen unsere Rezeptzutaten bei uns im Mittelpunkt. Ob Zauber der Liebe oder Stör-Kraft der Wut: In Dresden und außerhalb laden wir ein zu unseren Salons. Das Beste zum Schluss: Wir dürfen das Projekt metro_polis, ein Gesprächsformat in den Dresdner Straßenbahnen, mitbegleiten.

Gesondert möchten wir auf auch noch auf einige Termine ab September hinweisen, da diese unbedingt eine Reservierung im Kalender verdienen: // Reiseseminare: Hunsrück meets Lausitz…Ost-/Westaustausch zum guten Leben in ländlichen Räumen, Oberlausitz (30.9.-4.10.2022) / Rübezahl hat Bauchweh. Migrationsgeschichten in Deutschland und Polen, Görlitz, Riesengebirge, Wroclaw (19.-23.10.2022) // Workshops: Zeit zum Denken und Urteilen. Voltaire.  Mit Michael Bittner Denkformen in unserer Gegenwart Leseworkshop in der Oberlausitz (11.-13.11.2022) / Wessen Geschichte zählt?  Workshop zum Thema kritische-historische Bildungs- und  Erinnerungsarbeit, Dresden (25.-28.11.2022).

Kontakt: susanne.gaertnerriesa-efau.de, 0351/ 866 02 43

Unser Projekt „Gesellschaft-Kunst-Politik. Praxen für gesellschaftliche Selbstwirksamkeit. Auf dem Weg zu einer diversitätsorientierten kritischen Bildungsarbeit” wird gefördert von der Bundeszentrale für politische Bildung.

7 Termine gefunden

Mittwoch, 25.05.2022

Mittwoch, 08.06.2022

Freitag, 10.06.2022

Donnerstag, 30.06.2022

Sonntag, 28.08.2022

Mittwoch, 19.10.2022

Freitag, 11.11.2022