Andreas Kempe “Wild Cube ... den Habicht in den Wald bringen“

Ausstellung, Vernissage
Freitag, 09.02.2007, 20:00 - 22:00 Uhr
Galerie Adlergasse im Kultur Forum, Wachsbleichstraße 4a, EG, 01067 Dresden
Bei den neuen Arbeiten von Andreas Kempe hat die Natur deutlich etwas mitzureden, dient ihm als Staffage und ist zugleich Motiv: bei den bedruckten Leinwänden und Monotypien entsteht ein beziehungsreiches Geflecht zwischen Konkretem und Abgebildetem, indem Dargestelltes mit der konkreten Spur des Waldes (Pilzsporen) belegt wird.
Gleichzeitig tauchen diese Arbeiten als Teile einer komplexen Fotoserie auf, für die Andreas Kempe einzelne Lein-wände in den Wald gebracht und dort als Versatzstücke mittels der Fotografie in die neue Umgebung einbettet hat. Motiv und innerer Zusammenhang der beziehungsreichen Arbeiten ist die Entwicklung verschiedener Verfahren der Bildfindung, -erweiterung und -überprüfung. So ist der im Wald auf eine Leinwand projizierte und dort wiederum abgefilmte Super-8-Film Habicht ein weiterer zweifelhafter Versuch "... den Habicht in den Wald zu bringen" einerseits, und dadurch der Realität und ihrem Abbild gleichzeitig habhaft zu werden andererseits.
Sprachen:
Deutsch