VR Installation [Posthuman Wombs] standalone version
im Laboratorium der Motorenhalle

Samstag, 24.09.2022, 14:00 - 18:00 Uhr
Motorenhalle, Wachsbleichstraße 4a, 01067 Dresden

–  Hallo! Willkommen in diesem Moment. Wie außergewöhnlich, dass du genau jetzt genau hier bist. Ich meine - was ist das für eine Wahrscheinlichkeit. Du bist ein Zufall. Du bist das Resultat von Zellen, die sich gespalten haben und Chromosomen, die verschmolzen sind. Du warst mal verschwindend klein. Du hast in einem anderen Wesen gelebt. Du wurdest in einem Bauch transportiert. Ist das nicht seltsam?

Und jetzt bist du hier.

[Posthuman Wombs] ist ein Virtual Reality-Trip, eine zärtliche Reise in den Bauch des schwangeren Post-Humans. Dieses versteht Geschlecht als nicht binär und Natur und Technik nicht als Gegensätze. Seine Schwangerschaft ist Technologie. Sein Körper ist Fiktion und Realität, ist Animation und Abbild. VIRTUAL WOMBS ist eine virtuelle Auseinandersetzung mit nicht-normativer Schwangerschaft und der Sehnsucht nach einer post-humanen Community.

"We need to learn to think of the anomalous, the monstrously different not as a sign of pejoration but as the unfolding of virtual possibilities that point to positive alternatives for us all... the human is now displaced in the direction of a glittering range of post-human variables." - Rosi Braidotti

CREDITS
Digital Performance: Asaf Aharonson, Brandy Butler, Anna Fries, Olivia Hyunsin Kim, Ncube als Bibi, Fercha Pombo, Kübra Uzun, Wheelymum
Konzept, Inhalt, Künstlerische Leitung: Anna Fries
Konzept, Sounddesign, Komposition: Malu Peeters
Technical Artist: Ambrus Ivanyos
Kostümdesign: Tra My Nguyen
Kostümassistenz: Anne-Kristin Winzer
Kostüm Kübra: Kemal Yjlmaz
3D-Animation: Lisa Kaschubat, Manuel Tozzi
3D-Design Ectobag: Danielle Williams
Gefördert von: Netherlands Film Fund, Stimuleringsfonds Creatieve Industrie, Hauptstadtkulturfonds, Fachausschuss Tanz Theater Basel-Stadt & Basel-Landschaft

Eintritt frei

In Kooperation mit familia futura