Kurs-Nummer: MHK 69

Seminar: „Gleichheit + Verschiedenheit = Pluralität“

Seminar
Mittwoch, 28.10.2020, 15:00 - 21:00 Uhr
Motorenhalle, Wachsbleichstraße 4a, 01067 Dresden
Dachsaal im Kultur Forum, Wachsbleichstraße 4a, 01067 Dresden
28./ 29.10.2020, Mi 15–21 Uhr, Do 11–19 Uhr
Anzahl Veranstaltungen:
2

– Die Welt ist in enormer Bewegung, voller Widersprüche und Spannungen. Darin liegt womöglich eine Ursache, warum gegenwärtig wieder verstärkt kulturelle Identitäten durch Abgrenzung nach außen definiert werden und Pluralität in Frage gestellt wird. Damit werden jene vermeintlich stabilen kulturellen Identitäten und ein Verneinen von Pluralität in den Dienst von populistischen Bewegungen bzw. autokratischen Führern gestellt, die die Demokratie nicht abschaffen, aber ihre Bewegung und Führerschaft instrumentalisieren wollen.
Im Seminar soll daher der Blick über das Trennende hinweg zu Dingen hin gewendet werden, die einerseits eine transkulturelle Verständigung ermöglichen bzw. andererseits dokumentieren, wie durchlässig kulturelle Schranken sind.
Gemeinsam mit den Teilnehmenden soll anhand von Spuren im Stadtraum von Dresden den kulturellen Durchlässigkeiten nachgespürt werden. Weiterhin wird zusammen mit den Teilnehmenden den verschiedenen Einflüssen in ihrer je eigenen Lebenswirklichkeit nachgegangen. Dies wird gemeinsam reflektiert unter der Fragestellung: Welchen Rahmen braucht Pluralität?

Gebühr kostenfrei, Anmeldung unbedingt erforderlich

Leitung Denise Ackermann, Kultursoziologin Referent*innen Dr. Wolfgang Heuer, querstadtein, n.n.

Online-Anmeldung nicht mehr möglich.
Weitere Informationen erhalten sie telefonisch im Servicebüro unter (0351) 86602 11.